Er­klä­ren­des Schild am Fünf­fin­ger­le­sturm

Friedberger Allgemeine - - Augsburg - Ay­stet­ten

nicht ein­mal Kunst­stoff­fla­schen zu­ge­las­sen, da der Bo­den zu hart ist. Aber auf dem Ge­län­de wer­den die Ge­trän­ke in Ton­krü­gen und Glas­fla­schen aus­ge­ge­ben? Wenn es wirk­lich nur die Si­cher­heits­be­den­ken sind, die hier in zwei­fel­haf­ter Form über­er­füllt wer­den sol­len, dürf­ten aber Te­tra­packs oder Was­ser in Ruck­sack-Trink­bla­sen ... zu­ge­las­sen sein. Scha­de für die­je­ni­gen, die we­gen des La­ger­le­bens und nicht we­gen des Kon­sums bei dem Fest mit­wir­ken wol­len oder es des­we­gen be­su­chen. Frank Rind­le, Zur Be­richt­er­stat­tung über den Fünf­fin ger­le­sturm: Am Fünf­fin­ger­les/Turm (Schräg­strich be­wusst als Lei­ter­sym­bol) soll­te zeit­gleich mit dem An­bau der dem heu­ti­gen Zeit­geist und Ma­te­rial­emp­fin­den ent­spre­chen­den Trep­pe ein Schild an­ge­bracht wer­den. Dar­auf soll­ten die Na­men der zu­stim­men­den Stadt­rä­te und be­ra­ten­den Sach­ver­stän­di­gen, glei­cher­ma­ßen Nach­fol­ger ei­nes nicht un­be­deu­ten­den Eli­as Holl, der Nach­welt er­hal­ten blei­ben. Da­mit ist dann das his­to­ri­sche Rät­sel der bis heu­te na­ment­lich un­be­kannt ge­blie­be­nen Bür­ger von Schil­da A. D. 2017 wis­sen­schafts­ge­recht ge­löst. Ge­ne­ra­tio­nen von Stadt­füh­rern wird es vor­be­hal­ten sein, un­gläu­big Stau­nen­den den Zu­sam­men­hang mit der „Ro­man­ti­schen Stra­ße“ver­ständ­lich zu ma­chen; dort wer­den dann im­mer noch Tür­me oh­ne Au­ßen­trep­pe exis­tie­ren. Sieg­fried Wel­ty, Die­dorf

Geh­weg­par­ken – ein Pro­blem?

Zum Ar­ti­kel „Stadt will Par­ken auf Geh we­gen er­lau­ben“vom 19. Ju­li: Es ist ja schön, dass die Stadt Augs­burg über so ei­ne Ge­neh­mi­gung nach­denkt. In Kis­sing wird gna­den­los auf schma­len und brei­ten Geh­we­gen oh­ne Ge­neh­mi­gung ge­parkt. Das „Blech­le“ist wich­ti­ger als Fuß­gän­ger, Roll­stuhl­fah­rer oder Kin­der­wa­gen, die auf die Stra­ße tre­ten müs­sen. In der Gun­zen­lee­stra­ße (brei­te Stra­ße, brei­ter Fuß­weg)

Fo­to: Sil­vio Wy­szen­grad

Die Stadt will in aus­ge­wähl­ten Stra­ßen das Geh­weg­par­ken er­lau­ben und Rand st­ei­ne ab­fla­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.