Stätz­ling darf end­lich ju­beln

Der FCS fei­ert ge­gen Ober­wei­kerts­ho­fen den ers­ten Sai­son­sieg – und das letzt­lich völ­lig ver­dient

Friedberger Allgemeine - - Sport - VON ANDRE­AS HECKMEIER

Stätz­ling Der er­sehn­te ers­te Stätz­lin­ger Er­folg fiel mit 4:1 deut­lich aus. Ge­gen den SC Ober­wei­kerts­ho­fen kam der FCS nach ei­ner schwa­chen ers­ten Halb­zeit im­mer bes­ser auf Tou­ren und ver­wer­te­te die­ses Mal auch sei­ne Chan­cen.

Im La­ger des FC Stätz­ling gab es be­reits vor dem Spiel­tag ei­ne Hi­obs­bot­schaft, denn Stür­mer Rol­le konn­te we­gen ei­nes Ar­beits­un­falls nicht auf­lau­fen. Auf dem Spiel­feld be­gan­nen bei­de Teams zu­rück­hal­tend und bo­ten den 200 Zu­schau­ern we­nig Nen­nens­wer­tes. Um­so über­ra­schen­der fiel nach ei­ner Vier­tel­stun­de der Stätz­lin­ger Füh­rungs­tref­fer. Nach ei­ner schö­nen Flan­ke von Löff­ler leg­te Heiß auf Tutsch­ka, des­sen Schuss un­ter freund­li­cher Mit­hil­fe vom Gäs­te­tor­wart zum 1:0 ins Netz kul­ler­te.

Da­nach über­nahm der SC Ober­wei­kerts­ho­fen das Kom­man­do und er­spiel­te sich ei­ni­ge gu­te Tor­mög­lich­kei­ten, bei de­nen FCS-Tor­wart Bau­mann des Öf­te­ren sein Kön­nen un­ter Be­weis stel­len muss­te. Nach der glück­li­chen Halb­zeit­füh­rung star­te­te der FC Stätz­ling per­fekt in die zwei­te Halb­zeit. Win­ter­hal­ter fing den Ball an der Mit­tel­li­nie ab, lief auf und da­von und ver­wer­te­te in Tor­jä­ger­ma­nier zum wich­ti­gen 2:0. In der 54. Mi­nu­te sprin­te­te Utz mit dem Ball nach vor­ne und leg­te auf Heiß, der zu­nächst am Kee­per schei­ter­te. Den Ab­pral­ler nutz­te Löff­ler und schob zum 3:0 ein. Nur zwei Mi­nu­ten spä­ter hat­te Löff­ler Pech, als sein Kopf­ball nur am Pfos­ten lan­de­te. Die Gäs­te be­müh­ten sich um ei­nen An­schluss­tref­fer und wur­den in der 65. Mi­nu­te da­für be­lohnt, denn Her­ger er­ziel­te mit ei- nem sat­ten Links­schuss das 3:1. Die Stätz­lin­ger De­fen­si­ve wur­de nun et­was mehr ge­for­dert, ei­ne ge­fähr­li­che Ak­ti­on muss­te der FCS aber nicht mehr über­ste­hen. Nach­dem Löff­ler mit ei­nem herr­li­chen Frei­stoß­schlen­zer am SC-Kee­per schei­ter­te, traf er kurz vor Schluss zum um­ju­bel­ten 4:1. Am En­de blieb die pa­ra­do­xe Fest­stel­lung: Die­ses Mal hat­te man we­ni­ger Tor­chan­cen und Spiel­an­tei­le, da­für aber die drei Punk­te. Stätz­ling Bau­mann, Horn, Mit­ter­mai­er, Löff­ler, Heiß, Utz (84. Schmidt), Weh­ren, La­mei­ra, Win­ter­hal­ter, Sem­ke (87. Lut­zen ber­ger), Tutsch­ka (75. Adldin­ger) – To­re 1:0 Tutsch­ka (14.), 2:0 Win­ter­hal­ter (48.), 3:0 Löff­ler (54.), 3:1 Her­ger (65.), 4:1 Löff­ler (87.) – Zu­schau­er 200 – Schieds­rich­ter Bern­hard Gahr (Mün­chen)

Fo­to: Pe­ter Kleist

Freu­de beim Tor­schüt­zen Ma­nu­el Tutsch­ka (links), der hier von sei­nem Mann­schafts­kol­le­gen Ma­xi­mi­li­an Heiß be­glück­wünscht wird. Un­ter gü­ti­ger Mit­hil­fe von Ober­wei­kerts ho­fens Tor­hü­ter Wer­neck da Sil­va hat­te er das 1:0 für Stätz­ling er­zielt. Der FCS setz­te sich am En­de mit 4:1 durch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.