Arm in Arm mit dem Welt­meis­ter

Ste­fan Go­rol von der DJK Fried­berg traf den US-Sprin­ter Jus­tin Gat­lin vor vier Jah­ren bei ei­nem Mee­ting in Ös­ter­reich

Friedberger Allgemeine - - Sport - VON PE­TER KLEIST

Fried­berg Heinz Schrall, der Vor­sit­zen­de der DJK Fried­berg und des schwä­bi­schen Leicht­ath­le­tik-Ver­bands kram­te in sei­nem Bil­der­ar­chiv. An­lass war das doch et­was über­ra­schen­de En­de des 100-Me­ter-Fi­na­les der Män­ner bei der Leicht­ath­le­tik-Welt­meis­ter­schaft in Lon­don. Dort ent­thron­te der USSprin­ter Jus­tin Gat­lin den gro­ßen Usain Bolt aus­ge­rech­net in sei­nem letz­ten Ein­zel­ren­nen – und da auch noch der Ame­ri­ka­ner Chris­ti­an Cole­man schnel­ler war als Bolt, blieb für den Ja­mai­ka­ner nur der drit­te Platz zum Ab­schluss sei­ner ein­zig­ar­ti­gen Kar­rie­re.

Was Schrall aus sei­nem Archiv zau­ber­te, ist ein Schnapp­schuss sei­nes Schütz­lings Ste­fan Go­rol aus dem Jahr 2013. Der dürf­te nun ei­nen noch grö­ße­ren Stel­len­wert ha­ben, schließ­lich sieht man Ste­fan Go­rol Arm in Arm mit Jus­tin Gat­lin. En­de Au­gust 2013 war der US-Ath­let ei­ner der Stars bei den „Gug­lGa­mes“im ös­ter­rei­chi­schen Linz. Gat­lin war we­ni­ge Wo­chen zu­vor in Mos­kau in 9,85 Se­kun­den Vi­zewelt­meis­ter über die 100 Me­ter ge­wor­den – da­mals hin­ter Bolt, der 9,77 Se­kun­den ge­lau­fen war.

Der Ame­ri­ka­ner hat­te bei dem Fes­ti­val auch kei­ner­lei Be­rüh­rungs­ängs­te, plau­der­te lo­cker mit dem er­folg­rei­chen Fried­ber­ger 400-Me­terLäu­fer und stell­te sich auch Arm in Arm mit Go­rol dem Fo­to­gra­fen. Go­rol, der in Linz zu­dem auch noch den WM-Vier­ten Jo­na­than Bor­lee aus Bel­gi­en ge­trof­fen hat­te, be­zeich­ne­te das Mee­ting mit den Stars als „tol­le Er­fah­rung“, auch wenn es für ihn da­mals sport­lich auf­grund ei­ner ge­ra­de über­stan­de­nen Sal­mo­nel­len­er­kran­kung nicht gut ge­lau­fen war.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.