Si­cher­heit von Jung bis Alt

Die ADAC Fahr­si­cher­heits Trai­nings

Friedberger Allgemeine - - Tagestouren -

Die Kin­der ha­ben den Füh­rer­schein end­lich in der Ta­sche. Für El­tern von Fahr­an­fän­gern heißt das: Sor­gen und Ängs­te fah­ren mit. Und das durch­aus be­rech­tigt, denn Fahr­an­fän­ger ha­ben ein deut­lich hö­he­res Un­fall­ri­si­ko als rou­ti­nier­te Fah­rer. Wie re­agiert man rich­tig, wenn man in ei­ne brenz­li­ge Ver­kehrs­si­tua­ti­on kommt? „Beim ADAC Jun­ge-Fah­rer-Trai­ning ler­nen die Teil­neh­mer ihr Au­to und ih­re Fä­hig­kei­ten ken­nen und ein­schät­zen. Au­ßer­dem kön­nen sie un­ge­fähr­det ver­schie­dens­te Ma­nö­ver ein­fach ein­mal selbst aus­pro­bie­ren“, er­klärt Ralf Mül­ler-Wie­sen­farth, Be­triebs­lei­ter der Fahr­si­cher­heits­an­la­ge in Kemp­ten. Ganz auf Num­mer si­cher ge­hen, kön­nen El­tern schon vor der ers­ten Fahr­stun­de mit ei­nem Be­such am ADAC Ver­kehrs­übungs­platz. Je­den Mon­tagund Mitt­woch­abend ver­wan­deln sich die ADAC Ge­län­de in Augs­burg und Kemp­ten zu Übungs­flä­chen für die ers­ten Fahr­er­leb­nis­se hin­term Steu­er – teil­neh­men kann man mit Be­gleit­per­son schon ab 15 Jah­ren. Re­gel­mä­ßi­ges Trai­ning ist aber für je­den Fahr­zeug­len­ker wich­tig. Das Pkw-In­ten­siv-Trai­ning rich­tet sich an rou­ti­nier­te Fah­rer, Be­rufs­pend­ler oder Se­nio­ren, die ih­re lang­jäh­ri­ge Er­fah­rung mal wie­der über­prü­fen wol­len. Die Trai­nings­teil­neh­mer ler­nen die Ri­si­ken von Ge­wohn­hei­ten und Ablen­kun­gen ein­zu­schät­zen und üben das rich­ti­ge Ver­hal­ten, wenn sie die Kon­trol­le über ihr Fahr­zeug ver­lie­ren. Ne­ben Pkw-Trai­nings bie­ten die ADAC An­la­gen auch Mo­tor­rad-Trai­nings vom An­fän­ger bis zum Wie­der­ein­stei­ger. In der Fe­ri­en­zeit wer­den ver­stärkt Jun­ge-Fah­rerTrai­nings an­ge­bo­ten. pm O

In­fos und Bu­chung

www.si­cher­heits­trai­ning.net oder Te­le fon (0800) 8980088 (ge­büh­ren­frei).

Fo­to: ADAC

Ein Fahr­si­cher­heits­trai­ning vom ADAC sorgt da­für, dass El­tern von Fahr an­fän­gern be­ru­higt schla­fen kön­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.