So­zi­al­ver­band for­dert hö­he­re Müt­ter­ren­te

Friedberger Allgemeine - - Bayern -

Zum Schutz von Frau­en vor Al­ters­ar­mut for­dert der So­zi­al­ver­band VdK ei­ne Aus­wei­tung der Müt­ter­ren­te und ei­nen ei­ge­nen Frei­be­trag von 200 Eu­ro in der Grund­si­che­rung für Ren­ten­leis­tun­gen. „Es kann nicht sein, dass die wich­tigs­te Säu­le der Al­ters­ver­sor­gung in Deutsch­land we­ni­ger wert ist als pri­va­te oder be­trieb­li­che Vor­sor­ge, für die ja künf­tig ein Frei­be­trag gel­ten soll“, sag­te VdK- Prä­si­den­tin Ulrike Ma­scher am Mitt­woch in Mün­chen. Die in der aus­lau­fen­den Le­gis­la­tur­pe­ri­ode er­folg­ten Nach­bes­se­run­gen dürf­ten nur ein An­fang sein. Soll­te der Frei­be­trag für die Müt­ter­ren­te nicht kom­men, sor­ge der VdK für die nächs­te Bun­des­re­gie­rung für rich­tig Är­ger, so Ma­scher.

Rechts­ex­tre­me ver­prü­geln Eri­tre­er

Zwei mut­maß­lich rechts­ex­tre­me An­grei­fer ha­ben im ober­baye­ri­schen Altötting ei­nen Afri­ka­ner an­ge­grif­fen. Zeu­gen wur­den auf Hil­fe­ru­fe des 41-Jäh­ri­gen auf­merk­sam und rie­fen die Po­li­zei, wie die Be­am­ten am Mitt­woch mit­teil­ten. Zwei Män­ner hat­ten den Eri­tre­er am spä­ten Sams­tag­abend auf dem Nach­hau­se­weg an­ge­grif­fen und nach des­sen An­ga­ben mit Fäus­ten ge­schla­gen. Das Op­fer er­litt leich­te Ver­let­zun­gen. Die bei­den An­grei­fer, ein 32-jäh­ri­ger und ein 33-jäh­ri­ger Deut­scher, sol­len laut Po­li­zei der rech­ten Sze­ne an­ge­hö­ren. Da die Tat ei­nen frem­den­feind­li­chen Hin­ter­grund ver­mu­ten lässt, hat in­zwi­schen der Staats­schutz die Er­mitt­lun­gen über­nom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.