18 Jäh­ri­ger soll­te im In­ter­net er­presst wer­den

Friedberger Allgemeine - - Augsburg -

Ein 18-jäh­ri­ger Augs­bur­ger ist in den ver­gan­ge­nen Ta­gen Op­fer ei­ner Be­trugs­ma­sche ge­wor­den. Ei­ne zu­nächst harm­los wir­ken­de Kon­takt­auf­nah­me durch ei­ne un­be­kann­te Frau auf Face­book en­de­te in ei­ner Ver­ab­re­dung zum Chat­ten via Sky­pe, teilt die Po­li­zei mit. Auf der Platt­form kam es zu in­ten­si­ve­ren Ge­sprä­chen, im Rah­men de­rer sich bei­de Ge­sprächs­teil­neh­mer ent­blöß­ten. Am dar­auf fol­gen­den Tag er­hielt der jun­ge Mann von sei­ner Be­kannt­schaft die Mit­tei­lung, dass der Vi­deo-Chat ge­filmt wor­den sei. Das Vi­deo wür­de ins Netz ge­stellt, wenn der 18-Jäh­ri­ge nicht un­ver­züg­lich meh­re­re Tau­send Eu­ro auf ein Kon­to im Aus­land über­wei­sen wür­de. Zu ei­ner Trans­ak­ti­on kam es nicht. Das Vi­deo war tat­säch­lich für ei­ne kur­ze Zeit on­li­ne, wur­de je­doch un­mit­tel­bar durch den Be­trei­ber der Sei­te wie­der ent­fernt. Die Kri­po Augs­burg hat die Er­mitt­lun­gen über­nom­men.

Ein­bre­cher wird von An­woh­ner über­rascht

Der Mann hör­te Ge­räu­sche aus Rich­tung sei­ner Woh­nungs­tür, dem woll­te er auf den Grund ge­hen. Als der 37-Jäh­ri­ge am Mitt­woch­vor­mit­tag ge­gen 9 Uhr die Tür sei­ner Woh­nung in der Brü­cken­stra­ße öff­ne­te, traf er dort auf ei­nen Ein­bre­cher, der sich ge­ra­de mit ei­nem He­bel­werk­zeug an der Tür zu schaf­fen mach­te, be­rich­tet die Po­li­zei. Trotz ei­ner so­fort ein­ge­lei­te­ten Fahn­dung konn­te der Ein­bre­cher in un­be­kann­te Rich­tung flüch­ten. Der Mann wird be­schrie­ben als Mit­te 20 und et­wa 1,70 Me­ter groß. Er war von schlan­ker Sta­tur und be­klei­det mit ei­ner dunk­len Base­ball-Cap, ei­nem schwar­zen Ka­pu­zen­pul­li, Je­ans und dunk­len Schu­hen mit wei­ßer Soh­le. Die Kri­po hat die Er­mitt­lun­gen über­nom­men und bit­tet Zeu­gen, sich un­ter der 0821/323-3810 zu mel­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.