Tipp: Blu­men es­sen

Friedberger Allgemeine - - Aichach-friedberg -

Vor­be­rei­tung Nur sau­be­re Blü­ten neh­men und lo­cker aus­schüt­teln (man weiß nie, wer sie auch es­sen woll­te und noch drin­sitzt). Lie­ber nicht wa­schen, dann kle­ben die Blü­ten­blät­ter zu­sam­men.

Sa­lat Die Blü­ten mög­lichst frisch pflü­cken (schmeckt aro­ma­ti­scher) und erst drauf de­ko­rie­ren, nach­dem der rest­li­che Sa­lat mit dem Dres sing ver­mengt wor­den ist.

Eis­wür­fel Sehr hübsch se­hen Blü­ten Eis­wür­fel aus. Es gibt auch ex­tra Eis­wür­fel­be­häl­ter, in de­nen die Eis­wür­fel et­was grö­ßer wer­den, da­mit ei­ne Blu­me rein­passt. Die Blü­ten kom­men spä­ter schö­ner zur Gel­tung, wenn man sie erst mit et­was Was­ser in die Form dra­piert, dann leicht an­frie­ren lässt und da­nach den Wür­fel voll­macht.

Kräu­ter­but­ter Sieht lus­ti­ger aus, wenn man bun­te Blü­ten un­ter mengt. Da­zu die klei­nen Blätt­chen ab­zup­fen, zum Bei­spiel von Korn blu­me, oder die ein­zel­nen Blü­ten von La­ven­del ver­wen­den (aber nicht zu viel, er schmeckt leicht vor). Ro sen oder Ka­pu­zi­ner­kres­se­blü­ten vor­sich­tig zer­ha­cken. Lässt sich auch gut mit Frisch­kä­se zu­be­rei­ten.

Kä­se­häpp­chen Sie sind ja in­zwi schen nicht mehr spie­ßig, son­dern „re­tro“und da­mit wie­der er­laubt. Wer über Kä­se­wür­fel und Trau­be, Oli­ve oder Him­bee­re Blü­ten plat­ziert, wird Ahs und Ohs ern­ten. Et­was dif­fi­zil: Nicht al­le Blü­ten hal­ten es aus, bru­tal durch­sto­chen zu wer­den. Wenn sie zu zart sind, quer neh­men und durch die Ver­di­ckung am Blü­ten­hals pik­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.