Neun Ta­ge zwi­schen Le­ben und Tod

Friedberger Allgemeine - - Panorama -

Er weiß, wie nah er dem Him­mel war. Doch jetzt ist Fritz Wep­per, 75, nach sei­nem Zu­sam­men­bruch vor sie­ben Wo­chen zu­rück in der Öf­fent­lich­keit. Neun Ta­ge lag er auf der In­ten­siv­sta­ti­on. Neun Ta­ge zwi­schen Le­ben und Tod, wie der Schau­spie­ler („Um Him­mels Wil­len“) jetzt der

of­fen­bar­te. Auf Bil­dern wirkt Wep­per zwar noch sehr aus­ge­zehrt, doch er lei­de nach sei­ner ge­fähr­li­chen Hüft-In­fek­ti­on nicht mehr an kör­per­li­chen Ein­schrän­kun­gen. In ein paar Wo­chen will er wie­der vor der Ka­me­ra ste­hen – und mit der gan­zen Fa­mi­lie sei­nen 76. Ge­burts­tag fei­ern.

Foto: Andre­as Ro­sar, dpa

Die­ser 26 Ton­nen schwe­re Müll­wa­gen be­grub das Au­to ei­ner Fa­mi­lie aus Sin­gen im Kreis Kon­stanz un­ter sich. Ne­ben dem Au­to­wrack fan­den die Ret­ter ei­nen Kin­der­sitz. Der Säug­ling dar­in starb, ge­nau­so wie ein wei­te­res Kind, ei­ne Ju­gend­li­che und zwei Er­wach­se­ne.

Fritz Wep­per

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.