Rad­fah­re­rin stirbt nach Un­fall

Göttinger Tageblatt - - GÖTTINGEN -

Göt­tin­gen. Ei­ne 64 Jah­re al­te Rad­fah­re­rin ist am Frei­tag in Fol­ge ei­nes Un­falls an der Hen­ne­berg­stra­ße in Göt­tin­gen ge­stor­ben. Die Göt­tin­ge­rin sei am Mit­tag in der Uni­k­li­nik ih­ren schwe­ren Ver­let­zun­gen er­le­gen, teilt die Po­li­zei mit. Die Frau sei ers­ten Er­mitt­lun­gen zu­fol­ge ge­gen 7.30 Uhr nach Ver­las­sen ei­nes Grund­stü­ckes auf dem Geh­weg mit ih­rem Rad ins Strau­cheln ge­ra­ten und da­nach un­ver­mit­telt auf die an­gren­zen­de Fahr­bahn ge­stürzt. Dort sei sie von ei­nem Au­to an­ge­fah­ren wor­den. Die Au­to­fah­re­rin hat­te laut Po­li­zei ver­mut­lich kei­ne Mög­lich­keit recht­zei­tig aus­zu­wei­chen. Die Rad­fah­re­rin sei mit dem Kopf zu­nächst ge­gen den Wa­gen und an­schlie­ßend auf den As­phalt ge­prallt. Da­bei zog sie sich nach An­ga­ben der Po­li­zei schwers­te Ver­let­zun­gen zu. Erst­hel­fer sei­en so­fort zur Hil­fe ge­eilt. Ein Ret­tungs­wa­gen ha­be die Schwerst­ver­letz­te in die Göt­tin­ger Uni­k­li­nik ge­bracht. Dort sei die 64Jäh­ri­ge am spä­ten Vor­mit­tag ih­ren Ver­let­zun­gen er­le­gen. Un­fall­zeu­gen wer­den ge­be­ten, sich un­ter Te­le­fon 05 51/ 4 91 21 15 bei der Po­li­zei Göt­tin­gen zu mel­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.