Bei Un­fall schwer ver­letzt

Göttinger Tageblatt - - AUS DER REGION -

He­ven­sen. Ein schwer ver­letz­ter Au­to­fah­rer und ins­ge­samt 20 000 Eu­ro Sach­scha­den: Das ist die Bi­lanz ei­nes Ver­kehrs­un­falls, der sich am Frei­tag ge­gen 8.45 Uhr an der Bun­des­stra­ße 446 in He­ven­sen er­eig­net hat.

Ein 41-jäh­ri­ger Mann war mit sei­nem Lkw auf der B 446 von Nör­ten-har­den­berg in Rich­tung Har­deg­sen un­ter­wegs. Im Kreu­zungs­be­reich zur Brink­feld­stra­ße fuhr er über ei­ne ro­te Am­pel – laut Po­li­zei­an­ga­ben schien die auf­ge­hen­de Son­ne di­rekt auf die Licht­si­gnal­an­la­ge. „Der Lk­wFah­rer nahm an, bei Grün in die Kreu­zung ein­zu­fah­ren“, heißt es in der Polizeimeldung. Un­ge­bremst sei es zum Zu­sam­men­stoß mit dem Pkw ei­nes 30-jäh­ri­gen Ade­lebsers ge­kom­men, der bei Grün aus der Brink­feld­stra­ße nach links auf die B 446 ha­be ein­bie­gen wol­len.

Ein­satz­kräf­te der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr aus Har­deg­sen be­frei­ten laut Po­li­zei den schwer ver­letz­ten Au­to­fah­rer, der mit dem Ret­tungs­wa­gen ins Göt­tin­ger Uni-kli­ni­kum ge­bracht wur­de. Am Pkw sei ein To­tal­scha­den ent­stan­den; der Lkw-fah­rer sei leicht ver­letzt wor­den. mr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.