243 000 Eu­ro für Jü­di­schen Fried­hof

Geld für Re­stau­rie­rung

Göttinger Tageblatt - - GÖTTINGEN -

Göt­tin­gen. Der Bund hat För­der­mit­tel für die Re­stau­rie­rung des Jü­di­schen Fried­hofs in Göt­tin­gen be­reit­ge­stellt. 243 000 Eu­ro sol­len flie­ßen, um den seit 1982 denk­mal­ge­schütz­ten Be­reich wie­der­her­zu­rich­ten.

„Wir freu­en uns, dass der al­te Teil des Jü­di­schen Fried­hofs in Göt­tin­gen end­lich in Stand ge­setzt wer­den kann“, so die Göt­tin­ger Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Tho­mas Op­per­mann (SPD) und Fritz Günt­zler (CDU). Seit Jah­ren sei der für die Öf­fent­lich­keit ge­sperr­te Be­reich, der zur Jü­di­schen Kul­tus­ge­mein­de ge­hört, in ei­nem be­dau­erns­wer­ten Zu­stand.

Über 150 Gr­ab­stei­ne stün­den oh­ne fes­ten Stand auf ver­rot­te­ten Fun­da­men­ten, et­li­che sei­en be­reits um­ge­stürzt, heißt es in der Mit­tei­lung der bei­den Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten. „Wir hof­fen, dass die Bun­des­mit­tel da­für ge­nutzt wer­den kön­nen, die wich­ti­gen his­to­ri­schen Do­ku­men­te un­se­rer Stadt wie­der für Be­su­cher, in ers­ter Li­nie aber na­tür­lich auch für die Mit­glie­der der bei­den jü­di­schen Ge­mein­den in Göt­tin­gen, zu­gäng­lich zu ma­chen.“Der Fried­hof um­fasst heu­te über 6000 Qua­drat­me­ter und mehr als 430 Gr­ab­stei­ne. ms

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.