Buch­sta­ben­sa­lat

LGBTTIQQ2SA*

Gay Friendly Germany - - Magazin | Up Front -

Die­ses bi­zar­re Kür­zel-Un­ge­tüm samt Stern­chen ent­wi­ckel­te die Com­mu­ni­ty in To­ron­to, wo in die­sem Jahr der Worl­dP­ri­de statt­fin­det, um der Viel­falt der nicht­he­te­ro­se­xu­el­len Le­bens­ent­wür­fe ge­recht zu wer­den. Drö­selt man den Buch­sta­ben­sa­lat auf, kommt Fol­gen­des her­aus: Les­ben, Schwu­le, Bi­se­xu­el­le, Trans­se­xu­el­le, Trans­gen­der, In­ter­se­xu­el­le, Quee­re, Noch-Un­ent­schie­de­ne (im eng­li­schen Original „Qu­es­tio­n­ing“), schwulles­bi­sche Scha­ma­nen („Two Spi­rit“) und de­ren Ver­bün­de­te. Das macht ins­ge­samt 10 Grup­pen. Je­man­den ver­ges­sen? Noch­mal al­le durch­zäh­len! Vor­erst wohl nicht. Falls doch: Ein Stern­chen ist ja pro­phy­lak­ti­scher­wei­se schon da­bei …

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.