Ein gan­zes Land trägt Trau­er

Ein Jahr nach dem Tod von Thai­lands Kö­nig Bhu­mi­bol steht nun des­sen Bei­set­zung be­vor.

Geislinger Zeitung - - Blick In Die Welt - Dpa

Bangkok.

Das thai­län­di­sche Fern­se­hen sen­det in die­sen Ta­gen wie­der in Schwarz-Weiß. Un­ter­hal­tungs­sen­dun­gen sind aus dem Pro­gramm ge­nom­men – als Zei­chen der Trau­er um den heu­te vor ei­nem Jahr ver­stor­be­nen Kö­nig Bhu­mi­bol. Da­zu tra­gen die meis­ten der 67 Mil­lio­nen Thais ge­deck­te Far­ben. Auf Face­book ha­ben vie­le ihr Pro­fil­bild in Schwarz­Weiß ge­än­dert. In der Bahn läuft kei­ne Wer­bung mehr, son­dern Trau­er­mu­sik. Die gro­ßen On­line-Nach­rich­ten­por­ta­le wie das der „Bangkok Post“mat­ten die Far­ben eben­falls ab. Ein Land in Mo­no­chrom.

Mit dem ers­ten To­des­tag be­ginnt die letz­te Pha­se der kol­lek­ti­ven Trau­er. Hö­he­punkt wird dann die Ei­n­äsche­rung am 26. Ok­to­ber sein, ei­ne Fei­er, wie sie das Land noch nie ge­se­hen hat und zu der Staats­gäs­te aus al­ler Welt er­war­tet wer­den. Deutsch­land wird von Ex-Bun­des­prä­si­dent Chris­ti­an Wul­ff ver­tre­ten.

Als Bhu­mi­bol am 13. Ok­to­ber 2016 mit 88 Jah­ren starb, war er di­enst­äl­tes­tes Staats­ober­haupt der Welt. Die Trau­er war im­mens. Und so ähn­lich ist es auch heu­te wie­der – wo­bei von of­fi­zi­el­ler Sei­te viel da­für ge­tan wird, dass das so bleibt. Da­zu ge­hört, dass jeg­li­che Kri­tik am Kö­nigs­haus durch ein sehr stren­ges Ge­setz un­ter­bun­den wird.

In der Haupt­stadt Bangkok, wo zwi­schen­zeit­lich auch der neue Kö­nig Ma­ha Va­ji­ra­long­korn (65) sehr pro­pa­giert wur­de, hän­gen nun wie­der über­gro­ße Bhu­mi­bol-Por­träts von den Häu­sern. Im Gro­ßen Pa­last, der al­ten Kö­nigs­re­si­denz, in der Ur­ne und Sarg ste­hen, ha­ben bis heu­te mehr als 13 Mil­lio­nen Thais dem to­ten Kö­nig die letz­te Eh­re er­wie­sen.

Für die Ei­n­äsche­rung wur­de ein 222 Jah­re al­ter Holz­wa­gen re­no­viert, mit dem die Lei­chen von Mit­glie­dern der Kö­nigs­fa­mi­lie tra­di­tio­nell zum Schei­ter­hau­fen ge­bracht wer­den. Das 13 Ton­nen schwe­re Ge­fährt muss auf dem Weg vom Gro­ßen Pa­last zum Sa­nam-Luang-Platz von meh­re­ren Hun­dert Sol­da­ten ge­scho­ben wer­den. Seit Wo­chen wird da­für ge­übt.

Al­ler­dings wird mit dem Wa­gen nur ei­ne lee­re Ur­ne trans­por­tiert: Tra­di­tio­nell wer­den die To­ten der Kö­nigs­fa­mi­lie in gro­ßen Ur­nen ein­ge­äschert – sit­zend in ei­ner Me­di­ta­ti­ons­po­se. Das soll der See­le hel­fen, in den Him­mel zu kom­men. Bhu­mi­bol ent­schied sich je­doch als ers­ter thai­län­di­scher Kö­nig über­haupt für ei­nen Sarg. Dass er über ein Jahr dar­in lie­gen wür­de, ahn­te er da wohl nicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.