Er­fri­schung

Das Tä­les­bad in Wie­sen­steig muss er­neu­ert wer­den, da die Fil­ter de­fekt sind. Wie viel Geld das kos­ten wird, hängt vom Ge­sund­heits­amt ab.

Geislinger Zeitung - - Vorderseite - Von Sa­bi­ne Gra­ser-Kühn­le

Mit­ten in der Ba­de­sai­son tropf­te ei­ner der bei­den Fil­ter im Tech­nik­raum des Frei­bads. Ei­ne In­spek­ti­on durch den In­ge­nieur Ul­rich Schwert­le vom Bad Ura­cher Fach­bü­ro Fritz Pla­nung brach­te zu­ta­ge: Der Fil­ter ist stark kor­ro­diert und konn­te im Som­mer nur wei­ter be­trie­ben wer­den, in­dem er durch Holz­bal­ken ge­si­chert wor­den ist. Sehr zum Leid­we­sen der Stadt­rä­te stell­te der Fach­mann eben­so beim zwei­ten Fil­ter Kor­ro­sio­nen fest. Schwert­les Emp­feh­lung an den Ge­mein­de­rat: bei­de Fil­ter zu er­set­zen, am bes­ten gleich die kom­plet­te Tech­nik. Denn, so sein Fa­zit, die Um­wälz­pum­pen sind eben­falls in die Jah­re ge­kom­men, und wie lan­ge die ver­al­te­te Schalt­an­la­ge noch durch­hält, sei eben­so frag­lich. Da müss­ten wir täg­lich 1500 Ba­de­gäs­te ha­ben. Das ha­ben wir nie und nim­mer.“Tho­mas We­im­per

Der Stadt­rat glaubt nicht, dass das Tä­les­bad die vor­ge­schrie­be­nen Zah­len ei­ner DIN-Vor­ga­be er­reicht.

Am meis­ten auf den Ma­gen ge­schla­gen hat dem Gre­mi­um je­doch, dass die Fil­ter­an­la­gen nicht ein­fach nur er­setzt wer­den kön­nen, denn sie soll­ten die vor­ge­ge­be­ne DIN-Norm ein­hal­ten. Die setzt näm­lich ei­nen Vo­lu­men­strom vor­aus, den Fil­ter in der Grö­ße der bis­he­ri­gen nicht er­rei­chen. So­mit reicht der vor­han­de­ne Platz der Fil­ter­an­la­gen für ei­ne Er­wei­te­rung nicht aus, es müss­te an­ge­baut wer­den. Deut­lich hö­he­re Kos­ten al­so, die In­ge­nieur Ul­rich Schwert­le im un­te­ren sechs­stel­li­gen Be­reich ein­ord­net.

Ein rei­ner Er­satz könn­te oh­ne zu ho­he Zu­satz­kos­ten über das vor­her ab­zu­neh­men­de Dach er­fol­gen. Da die DIN-Vor­schrift letzt­lich eben we­gen der ho­hen Kos­ten für vie­le klei­ne Bä­der das Aus be­deu­ten könn­te, ha­be der Ge­setz­ge­ber je­doch ei­ne Lü­cke, den „Son­der­fall Frei­bä­der“, ge­las­sen. In die­sem Fall wä­re die de­fek­te Fil­ter­an­la­ge ein­fach aus­zu­tau­schen, ob­wohl der Vo­lu­men­strom nicht er­reicht wird. Da­zu muss die Stadt nach­wei­sen, dass die Be­su­cher­zah­len, und zwar die Höchst­zah­len in ei­nem Zei­t­raum von fünf Jah­ren, längst nicht an die Zah­len ge­lan­gen, die zur Be­mes­sung der DIN-Vor­ga­be her­an­ge­zo­gen wer­den. Schnell hat Wie­sen­steigs Stadt­rat Tho­mas We­im­per in der Sit­zung die DIN-Grund­la­gen durch­ge­rech­net und kam zu dem für al­le er­leich­tern­den Er­geb­nis: „Da müss­ten wir täg­lich 1500 Ba­de­gäs­te im Tä­les­bad ha­ben. Das ha­ben wir nie und nim­mer.“Gu­te Chan­cen al­so für den „Son­der­fall“.

Doch ei­ne wei­te­re Hür­de steht Wie­sen­steig be­vor: das Ge­sund­heits­amt muss da­hin­ter ste­hen. Bür­ger­meis­ter Geb­hard Trit­sch­ler wird der Be­hör­de ge­mein­sam mit Schwert­le be­reits für En­de die­sen Mo­nats die Si­tua­ti­on vor­tra­gen. Soll­te die­se in Wie­sen­steig den „Son­der­fall“an­er­ken­nen, sieht der Zeit­plan vor, im Früh­jahr die Pla­nung vor­zu­le­gen und wäh­rend der Som­mer­fe­ri­en die Fil­ter­an­la­gen aus­zu­tau­schen.

So­lar­an­la­ge für war­mes Was­ser

Ob oben­drein die Tech­nik er­neu­ert wird, das will das Gre­mi­um nach Vor­la­ge ei­ner gro­ben Kos­ten­schät­zung ent­schei­den. Po­si­tiv nahm das Gre­mi­um die Idee auf, das kom­plet­te Dach des Tech­nik­raums neu zu de­cken und mit ei­ner So­lar­an­la­ge zu be­stü­cken, die das Ba­de­was­ser auf­hei­zen soll. Das Gre­mi­um ent­schied eben­so, das Frei­bad im Som­mer wie­der zu öff­nen – mit der al­ten An­la­ge. Schlimms­ten­falls könn­te das Was­ser über­gangs­wei­se über ei­ne GFK-Sand­fil­ter­an­la­ge im Au­ßen­be­reich um­ge­lei­tet wer­den. Al­le hof­fen je­doch, dass die Holz­bal­ken ih­ren bis­lang gu­ten Di­enst für ei­ne wei­te­re Sai­son leis­ten. Ei­ner Rea­li­sie­rung schon für die kom­men­de Ba­de­sai­son räumt Schwert­le al­ler­dings kei­ne Chan­ce ein, weil die Hand­werks­be­trie­be al­le aus­ge­las­tet sind.

Fo­to: Rai­ner Lausch­ke

Ein Fil­ter im Wie­sen­stei­ger Tä­les­bad, hier ein Bild aus ver­gan­ge­nen Ta­gen, ist schon de­fekt, der zwei­te Fil­ter dürf­te auch nicht mehr lan­ge hal­ten. Auch die Um­wälz­pum­pen sind in die Jah­re ge­kom­men. Des­halb be­steht Hand­lungs­be­darf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.