Wie ar­bei­tet ein Kom­pres­sor über­haupt?

Gitarre & Bass - - Multiband Compression Baby! -

Ein Kom­pres­sor ist nichts an­de­res als ein Ver­stär­ker (VCA = Vol­ta­ge Con­trol­led Am­pli­fier), der ein Si­gnal nach vor­ein­ge­stell­ten Pa­ra­me­tern in der Laut­stär­ke re­gelt. Die üb­li­chen Ein­stell­mög­lich­kei­ten sind Th­res­hold, Ra­tio, Attack und Re­lease. Mit dem Th­res­hold stellt man den Punkt ein, ab dem der Kom­pres­sor über­haupt ar­bei­tet; erst wenn der Pe­gel des In­put-si­gnals die­sen Schwell­wert über­schrei­tet, springt der Kom­pres­sor an. Mit­tels Ra­tio sagt man ihm dann, wie stark, bzw. in wel­chem Ver­hält­nis er das Si­gnal be­ar­bei­ten soll. 1:1 ist neu­tral, ab 10:1 spricht man schon von ei­nem Li­mi­ter. Bei­spiel: Ra­tio 5:1 be­sagt, dass, wenn der Ein­gans-pe­gel den Th­res­hold um 5 db über­schrei­tet, der VCA hin­ten nur 1 db raus­gibt. Attack und Re­lease sind Zeit­pa­ra­me­ter, mit­tels de­rer man de­fi­niert, wie schnell der Kom­pres­sor nach Über­schrei­ten des Th­res­holds (Attack) auf das per Ra­tio ein­ge­stell­te Kom­pres­si­ons­ver­hält­nis re­gelt, bzw. nach Un­ter­schrei­ten wie­der auf neu­tral zu­rück­re­gelt (Re­lease).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.