TECH­NIK

Ich be­sit­ze seit über 3 Jahr­zehn­te den le­gen­dä­ren Boss Cho­rus CE-1. Jetzt ist fol­gen­des Pro­blem auf­ge­taucht. Wenn ich den Ef­fekt aus­schal­ten will, dann os­zil­liert er wei­ter. Ich war des­we­gen schon bei ei­nem Tech­ni­ker. Er hat sich die Sa­che an­ge­schaut und

Gitarre & Bass - - News -

Wunsch in den Loop ei­nes Lo­oper/swit­chers ge­schal­tet. Die By­pass-schal­tung er­folgt dann als ech­ter True-by­pass über den Lo­oper/swit­cher. Da der CE-1 ja in der Tat ein ge­such­tes Vin­ta­ge-schätz­chen ist, wür­de ich sei­nen Wert nicht un­be­dingt mit ei­ner frag­wür­di­gen Re­pa­ra­tur ge­fähr­den. Die Be­schrei­bung, „dass dann bei aus­ge­schal­te­tem Ef­fekt die Os­zil­la­ti­on zwar noch vor­han­den ist aber nicht mehr so stark“, fin­de ich in die­ser Hin­sicht auch nicht ge­ra­de ver­trau­en­er­we­ckend. Den Ei­gen­bau ei­nes güns­ti­gen Lo­o­pers/swit­chers ha­be ich in ei­ner Hot-rod-mod-ko­lum­ne be­schrie­ben, fer­ti­ge Lo­oper/swit­cher gibt es von Har­ley Ben­ton bis Leh­le in al­len Preis- und Qua­li­täts­klas­sen. Marc-oli­ver Rich­ter

Ma­rio Wen­zel

Beim M6 Car­bi­ne liegt der Ef­fekt­weg zwi­schen Preamp-aus­gang und Po­wer­amp-ein­gang, Ef­fek­te wer­den dort se­ri­ell in den Si­gnal­weg ein­ge­fügt. Das be­deu­tet, dass auch der Cle­an-an­teil des Bas­si­gnals das an­ge­schlos­se­ne Ef­fekt­ge­rät durch­lau­fen muss. In der Be­die­nungs­an­lei­tung weist Me­sa aus­drück­lich dar­auf hin, dass der Ef­fekt­weg des­halb für hoch­wer­ti­ge Ef­fekt­ge­rä­te in Stu­dio-qua­li­tät aus­ge­legt ist und ein­fa­che Ef­fekt­pe­da­le die Klang­qua­li­tät min­dern kön­nen. Ins­be­son­de­re Ver­zer­rer sind im Ne­ben­ge­räusch­ver­hal­ten kri­tisch, da sie ja in­tern mit Über­steue­rung ar­bei­ten und zu­sätz­li­che Ober­ton­pro­duk­te er­zeu­gen. Und sonst kaum re­le­van­tes Rau­schen der Car­bi­ne-vor­stu­fe wird durch den ein­ge­schleif­ten Ver­zer­rer deut­lich her­vor­ge­ho­ben, was du ja auch be­merkt hast. Ge­ne­rell wür­de ich ei­nen „dre­cki­gen“Ef­fekt wie ei­nen Ver­zer­rer des­halb nicht in ei­nem se­ri­el­len Ef­fekt­weg be­trei­ben, son­dern, wie es auch Me­sa für ein­fa­che Pe­da­le emp­fiehlt, zwi­schen Bass und Amp-ein­gang be­trei­ben. Vi­el­leicht fin­dest du ja den­noch ei­ne Ein­stel­lung, die für dich zu­frie­den­stel­lend ar­bei­tet. Ei­ne Al­ter­na­ti­ve wä­re, hin­ter den ein­ge­schleif­ten Ver­zer­rer ein Noi­se Ga­te zu schal­ten, um we­nigs­tens in Spiel­pau­sen Ru­he zu ha­ben. n Dirk Groll

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.