BASS

Seit ge­rau­mer Zeit fra­ge ich mich, wie sich bei Bass­bo­xen die ver­schie­den an­ge­ord­ne­ten Bass­re­flex­öff­nun­gen er­klä­ren las­sen. Vie­le Bo­xen ha­ben Front-fi­re, ei­ni­ge Bo­xen ar­bei­ten mit BackFi­re, und für mich neu, Down-fi­re-öff­nun­gen = nach un­ten. Gibt es da ei

Gitarre & Bass - - News -

Die ver­schie­den plat­zier­ten Bass­re­flex-öff­nun­gen ha­ben di­ver­se Vor- und Nach­tei­le. Nor­mal liegt die Öff­nung vor­ne, was die vor­ge­se­he­ne Funk­ti­on si­cher­stellt, auch wenn die Box na­he an ei­ne Wand ge­rückt wird. Rück­wär­ti­ge Re­flex­öff­nun­gen er­mög­li­chen zwar klei­ne Ge­rä­te­ab­mes­sun­gen, weil die Front ja nur so groß wie für den Laut­spre­cher nö­tig sein muss – funk­tio­nie­ren aber nur ein­wand­frei, wenn die rück­wär­ti­ge Bassab­strah­lung nicht ver­deckt oder durch na­he Wän­de/rau­me­cken be­ein­flusst wird. Nun kommt der Vor­teil von Bass­re­flex-öff­nun­gen auf der Un­ter­sei­te der Box, die bei den meis­ten Auf­stel­lun­gen die vor­ge­se­he­nen Er­geb­nis­se ga­ran­tie­ren, so­lan­ge die Box nicht von meh­re­ren Sei­ten zu­ge­baut wird. Vor­aus­set­zung da­für sind na­tür­lich aus­rei­chend ho­he Fü­ße, die ei­nen de­fi­nier­ten Ab­stand zum Bo­den her­stel­len.

Dirk Groll

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.