MILLIARDENSCHWERER SOUND Dan­elec­tro Bil­lio­nai­re Pe­da­le

Wel­che Pe­da­le se­hen so aus, als wä­ren sie so­eben vom Fließ­band ei­nes na­men­haf­ten Au­to­her­stel­lers der 60er- Jah­re in De­troit ge­pur­zelt? Rich­tig, Dan­elec­tro sind zu­rück und prä­sen­tie­ren sich aber­mals im Au­to­mo­bil- Chic ver­gan­ge­ner Ta­ge. Wie das klingt, woll

Gitarre & Bass - - News - TEXT Chris­ti­an Braunschmidt FOTOS

Nicht ein neu­es Pe­dal, son­dern gleich ei­ne ganz neue Pro­dukt­rei­he schickt der Her­stel­ler mit der neu­en Bil­lio­nai­re-se­rie ins Ren­nen.

haupt­sa­che, es sieht gut aus

Nun, dar­auf kön­nen wir uns wahr­schein­lich al­le schnell ei­ni­gen – die Bil­lio­nai­reSe­rie kommt in ei­nem wirk­lich sehr hüb­schen Re­tro-look da­her, wel­cher stark an die De­signs der ame­ri­ka­ni­schen Au­to­in­dus­trie der 60er-jah­re er­in­nert. Wa­ren die Pe­da­le von Dan­elec­tro bis­her eher un­ter ei­nem ge­wis­sen Trash-chic mit ei­ner or­dent­li­chen Por­ti­on Hu­mor zu be­trach­ten, ha­ben wir es hier mit ei­nem wirk­lich rich­tig gu­ten und stim­mi­gen De­sign zu tun. Die La­ckie­rung er­in­nert stark an die di­cke, spe­ckig auf­ge­tra­ge­ne Far­be ei­nes Stra­ßen­kreu­zers und macht op­tisch wie hap­tisch ei­nen sehr gu­ten Ein­druck. Der Auf­bau un­se­rer vier Test­kan­di­da­ten ist im We­sent­li­chen – mit leich­ten Va­ria­tio­nen bei der An­zahl der Po­tis – sehr ähn­lich. Da­bei ha­ben wir es mit ei­nem schön ver­run­de­ten For­mat zu tun, wel­ches recht ei­gen­stän­dig wirkt und ab­seits der Pfa­de des üb­li­chen Alu­mi­ni­um­Ge­häu­ses wan­delt. In­ner­halb der bei­den su­per­prä­zi­se in­ein­an­der­grei­fen­den

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.