Kurz be­rich­tet

Graenzbote - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

Rut­te schließt Ko­ali­ti­on mit Wil­ders aus

DEN HAAG (dpa) - Zu Be­ginn der Ge­sprä­che über ei­ne Re­gie­rungs­bil­dung in den Nie­der­lan­den hat Mi­nis­ter­prä­si­dent Mark Rut­te (Foto: dpa) er­neut ei­ne Zu­sam­men­ar­beit mit dem Rechts­po­pu­lis­ten Geert Wil­ders aus­ge­schlos­sen. Des­sen Par­tei für die Frei­heit PVV kom­me als Ko­ali­ti­ons­part­ner nicht in­fra­ge. Rut­tes rechts­li­be­ra­le Par­tei VVD will mit der christ­de­mo­kra­ti­schen CDA und der links­li­be­ra­len D66 zu­sam­men­ar­bei­ten. Für ei­ne sta­bi­le Mehr­heit braucht sie aber min­des­tens drei Part­ner.

Pa­ri­ser An­grei­fer stand un­ter Al­ko­hol und Dro­gen

PA­RIS (dpa) - Der An­grei­fer vom Pa­ri­ser Flug­ha­fen Or­ly hat vor sei­ner Tat Al­ko­hol ge­trun­ken und Dro­gen ge­nom­men. Das zeig­ten Er­geb­nis­se ei­ner Aut­op­sie, be­rich­te­ten fran­zö­si­sche Me­di­en un­ter Be­ru­fung auf Jus­tiz­krei­se. Dem­nach stell­te man im Blut des 39-jäh­ri­gen Ziy­ed Ben Bel­ga­cem ei­ne Al­ko­hol­kon­zen­tra­ti­on von 0,93 Gramm pro Li­ter fest so­wie Spu­ren von Can­na­bis und Ko­ka­in.

Drei To­te bei Kämp­fen in der Ost­ukrai­ne

KIEW/WODJANE (dpa) - Bei Ge­fech­ten mit pro­rus­si­schen Se­pa­ra­tis­ten in der Ost­ukrai­ne sind drei Re­gie­rungs­sol­da­ten ge­tö­tet wor­den. Acht wei­te­re wur­den ver­letzt, teil­te die Ar­mee am Mon­tag­abend in Kiew mit. Der Schwer­punkt der Kämp­fe lag im Do­nez­ker Ge­biet zwi­schen den Dör­fern Wodjane und Pi­ku­sy un­weit der Ha­fen­stadt Ma­ri­u­pol.

Über 38 000 Men­schen in Af­gha­nis­tan auf der Flucht

KABUL (dpa) - Der Kon­flikt in Af­gha­nis­tan hat seit An­fang des Jah­res wei­te­re 38 110 Men­schen in die Flucht ge­trie­ben. Mehr als die Hälf­te von ih­nen (57 Pro­zent) sei­en Kin­der und Ju­gend­li­che un­ter 18 Jah­ren, heißt es im Be­richt der Ver­ein­ten Na­tio­nen. 2016 hat­ten nach UNAn­ga­ben mehr als 654 000 Zi­vi­lis­ten ih­re Un­ter­künf­te ver­las­sen müs­sen.

1,5 Mil­lio­nen Kin­der ster­ben durch dre­cki­ges Was­ser

MARSEILLE (epd) - Je­den Tag ster­ben laut Welt­was­ser­rat 4500 Kin­der an den Fol­gen ver­schmutz­ten Was­sers. Pro Jahr ver­ur­sa­che der Man­gel an sau­be­rem Trink­was­ser et­wa 3,5 Mil­lio­nen To­des­fäl­le, er­klär­te die Or­ga­ni­sa­ti­on. Zwölf Pro­zent der Welt­be­völ­ke­rung hat kei­nen Zu­gang zu sau­be­rem Was­ser.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.