Ge­füh­le hin­ter Git­tern

Graenzbote - - FERNSEHEN & FREIZEIT - Von Chris­ti­ne King

37° Frau­en im Knast (ZDF, Di., 22.15 Uhr) -

Er­staun­lich we­nig: Nur sechs Pro­zent al­ler In­haf­tier­ten in deut­schen Haft­an­stal­ten sind Frau­en. 300 da­von sit­zen der­zeit in der JVA in Vech­ta, un­ge­fähr 100 le­bens­läng­lich, der Rest haupt­säch­lich we­gen Dro­gen­und Be­trugs­de­lik­ten. Das Spek­trum reicht von 14 bis 84 und von der Aka­de­mi­ke­rin bis zur An­alpha­be­tin. Die Au­to­rin­nen Ul­ri­ke Schenk und Frau­ke Sie­bold schau­en dort hin­ter die ver­git­ter­ten Fens­ter und ver­mit­teln ei­nen in­ter­es­san­ten Ein­druck vom Le­ben mit Frei­heits­ent­zug. Sie spre­chen mit In­haf­tier­ten, mit Wär­te­rin­nen, mit der Seel­sor­ge­rin und dem Ge­fäng­nis­arzt, dem klar ist, „dass fast 70 Pro­zent mei­ner Pa­ti­en­tin­nen ein Dro­gen­pro­blem ha­ben“. Hier wird rum­ge­zickt, aber auch mehr Ge­fühl ge­zeigt als in ei­nem Män­ner­ge­fäng­nis.

Nach­voll­zieh­bar, aber auch er­schre­ckend: Die meis­ten sind als Ju­gend­li­che „in ein Le­ben im Ab­seits hin­ein­ge­rutscht“, wie die 32jäh­ri­ge Dia­na P. er­zählt, die seit elf Jah­ren in Vech­ta ist und der­zeit mit gro­ßen Schwie­rig­kei­ten ei­ne Aus­bil­dung zur Kö­chin macht. Sie sitzt ei­ne le­bens­lan­ge Haft­stra­fe we­gen Raub­mor­des ab und hat Angst vor „drau­ßen“. Ge­nau wie die 29-jäh­ri­ge Me­la­nie B., die we­gen Be­schaf­fungs­kri­mi­na­li­tät für ih­re Dro­gen­sucht für zwei Jah­re im Knast sitzt und jetzt kurz vor der Ent­las­sung steht. Auch sie ist, wie vie­le, fa­mi­li­är vor­be­las­tet, die El­tern längst tot, ge­stor­ben an Al­ko­hol­sucht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.