Neue Au­to­ma­ten in Be­trieb

Zweck­ver­band Ring­zug stellt Fahr­schein-Ver­kauf um

Graenzbote - - GOTTESDIENSTE/VITRINE -

RE­GI­ON (pm) - Der Zweck­ver­band Ring­zug in­for­miert, dass al­le neu­en Fahr­aus­weis­au­to­ma­ten in Be­trieb ge­nom­men wur­den und das ge­sam­te Ta­rif­s­or­ti­ment der Ver­kehrs­ver­bün­de Schwarz­wald-Baar (VSB), Rott­weil (VVR) und Tutt­lin­gen (TUTi­cket) nun an al­len Hal­te­punk­ten er­hält­lich ist. Ab so­fort wer­den die Fahr­schein­au­to­ma­ten in den Zü­gen au­ßer Be­trieb ge­nom­men.

Auf die Fra­ge, was zu tun ist, wenn die Ver­kaufs­tech­nik ein­mal strei­ken soll­te, ant­wor­tet Uwe Brand, der Ge­schäfts­füh­rer des Zweck­ver­band Ring­zug: „Ein­stiegs­hal­te­stel­le so­wie Uhr­zeit no­tie­ren und ein­fach zu­stei­gen. Al­le Au­to­ma­ten sind tech­nisch über­wacht, so dass even­tu­ell auf­tre­ten­de Stö­run­gen je­der­zeit fest­ge­stellt und die­sen nach­ge­gan­gen wer­den kann.“Stö­run­gen kön­nen auch di­rekt an die HzL un­ter der ört­lich aus­ge­häng­ten Ser­vice-Ruf­num­mer ge­mel­det wer­den. An aus­ge­wähl­ten Hal­te­punk­ten, wie bei­spiels­wei­se Hüf­in­gen und Bräun­lin­gen im Schwarz­wald-Baar-Kreis, am Stadt­bahn­hof Tros­sin­gen so­wie in Al­din­gen im Land­kreis Tutt­lin­gen be­steht zu­dem die Mög­lich­keit ei­ner Bank­no­ten-Rück­ga­be als Wech­sel­geld.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.