Ei­ne Klang­re­de am Kla­vier

Graenzbote - - VERANSTALTUNGEN - Ist frei.

TROS­SIN­GEN (sz) - Wie his­to­ri­scher No­ten­text in ei­ne le­ben­di­ge Ton­spra­che ver­wan­delt wer­den kann, zeigt der Pia­nist und eme­ri­tier­te Kla­vier­pro­fes­sor Jo­han van Beek am Mon­tag, 16. Ok­to­ber, um 19.30 Uhr in ei­nem öf­fent­li­chen Gast­vor­trag mit vie­len Klang­bei­spie­len in der Klei­nen Au­la der Mu­sik­hoch­schu­le Tros­sin­gen.

In sei­nem Vor­trag greift van Beek Ge­dan­ken auf, die er in sei­nem 2016 im nam­haf­ten Bä­ren­rei­ter-Ver­lag er­schie­ne­nen Buch „Klang­re­de am Kla­vier“dar­ge­legt hat. Vor al­lem geht es dem Pia­nis­ten, der von 1975 bis 1999 als Pro­fes­sor für Kla­vier und Me­tho­dik an der Tros­sin­ger Hoch­schu­le wirk­te, um das Pro­blem der an­ge­mes­se­nen In­ter­pre­ta­ti­on klas­si­scher und ro­man­ti­scher Kla­vier­wer­ke. Der Ein­tritt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.