Lee­re Ver­spre­chun­gen

Guenzburger Zeitung - - Wirtschaft - VON DET­LEF DRE­WES dd@augs­bur­ger all­ge­mei­ne.de l AZ l Nach An­ga­ben der an der Preis­fest­s­tel lung be­tei­lig­ten Heiz­öl­händ­ler wur­den am Mitt­woch, 29. No­vem­ber, in Augs­burg fol­gen­de Brut­to­prei­se (inkl. MwSt.) in ¤ er­zielt (rech­te Spal­te Vor­wo­chen Prei­se): ab 4

Die Land­wir­te hat­ten be­fürch­tet, dass ih­nen die Eu­ro­päi­sche Kom­mis­si­on we­ni­ger ei­ne Vi­si­on, son­dern vor al­lem lee­re Ver­spre­chen vor­le­gen wer­de. Lei­der ist ge­nau das ein­ge­tre­ten. Was die EUBe­hör­de prä­sen­tier­te, war ein dürf­ti­ges Pa­pier vol­ler Leer­stel­len. Ei­ne scheint be­son­ders ekla­tant: Oh­ne zu wis­sen, wie viel Geld man in den sie­ben Jah­ren ab 2021 ver­tei­len kann, ver­spricht Brüs­sel schon mal, dass die Sub­ven­tio­nen wei­ter­ge­hen. Dass der Kampf ge­gen die Sub­ven­tio­nen nicht glückt, hat nicht nur et­was mit der star­ken Lob­by der Land­wir­te zu tun, son­dern auch mit dem Auf­trag, den sich die Uni­on in die Ver­trä­ge schrieb: Eu­ro­pa hat sich ver­pflich­tet, für ein an­ge­mes­se­nes Ein­kom­men der Bau­ern und ge­nü­gend hoch­wer­ti­ge Le­bens­mit­tel zu sor­gen.

Um­so wich­ti­ger wä­re es, jetzt kei­ne Au­gen­wi­sche­rei zu be­trei­ben, son­dern ei­ne Dis­kus­si­on über die Zu­kunft auf den Äckern auf der Ba­sis ver­läss­li­cher Zah­len zu füh­ren. Es stimmt: Die EU hat er­reicht, dass die Qua­li­tät der Le­bens­mit­tel ho­he Auf­la­gen er­füllt. Rich­tig ist aber auch, dass Bau­ern im­mer wie­der um kos­ten­de­cken­de Ar­beit kämp­fen müs­sen. Des­halb bräuch­te die Uni­on end­lich mehr als nur ei­nen un­be­hol­fe­nen Ver­such, Land­wir­ten und Ver­brau­chern Ver­läss­lich­keit in punc­to Nah­rungs­mit­tel zu ge­ben. Und zwar so, dass sich vor al­lem die Be­trof­fe­nen auf ih­ren Hö­fen dar­auf ver­las­sen kön­nen. - -

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.