Ab­stiegs­kan­di­da­ten im Op­ti­ma-Sport­park

Die Sport­freun­de Hall er­war­ten in ei­nem wei­te­ren Ver­bands­li­ga-Kel­ler­du­ell den VfL Pful­lin­gen. In­te­rims­trai­ner Jür­gen Kern muss im Sturm im­pro­vi­sie­ren.

Haller Tagblatt - - VORDERSEITE - Von Vik­tor Ta­sch­ner

Schwä­bisch Hall/Ils­hofen. Die Sport­freun­de Hall er­war­ten im Kel­ler­du­ell der Fuß­ball-Ver­bands­li­ga den VfL Pful­lin­gen. Ils­hofen muss weit fah­ren: Es geht zum FC Wan­gen.

Vier Punk­te nach acht Spie­len, Ta­bel­len­letz­ter: Die Sport­freun­de Schwä­bisch Hall be­fin­den sich mo­men­tan in kei­ner an­ge­neh­men La­ge. Am Sams­tag kommt mit dem VfL Pful­lin­gen ei­ne Mann­schaft in den Op­ti­ma-Sport­park, die als Ta­bel­lend­rei­zehn­ter eben­falls im Kel­ler fest­steckt.

„Das wird mit Si­cher­heit ein Kampf­spiel. Ich glau­be nicht, dass ei­nes der bei­den Teams das an­de­re tech­nisch in Grund und Bo­den spie­len wird“, sagt Halls In­te­rims­trai­ner Jür­gen Kern. Ge­gen Pful­lin­gen wird Kern zum ers­ten Mal die Sport­freun­de bei ei­nem Heim­spiel be­treu­en. In der Vor­wo­che sprang Kern schon beim Aus­wärts­spiel in Hol­len­bach ein. Mit 0:2 un­ter­la­gen die Hal­ler dem FSV. „Die Nie­der­la­ge

war schnell ver­daut. Mit der Ein­stel­lung und der de­fen­si­ven Leis­tung konn­te man zuf­rie­den sein“, re­sü­miert Kern.

Auch der In­te­rims­trai­ner sieht, wo der Schuh mo­men­tan am meis­ten drückt: Nur sechs To­re ste­hen bis­lang zu Bu­che, die we­nigs­ten der gan­zen Li­ga. „In Hol­len­bach war un­ser Spiel nach vor­ne auch ma­ger“, sagt Kern, der Sams­tag wie­der im­pro­vi­sie­ren muss. Die etat­mä­ßi­gen Stür­mer Ser­d­al Ko­cak und Pas­cal Hopf fal­len auf­grund von Sper­ren wei­ter­hin aus. „Wahr­schein­lich wird wie­der Do­mi­nik Schä­fer in der vor­ders­ten Rei­he agie­ren“, so Kern. Mit ei­ner Sper­re ist eben­so noch Mit­tel­feld­len­ker Adam Wilc­zyn­ski be­legt.

Im Trai­ning hat Kern die de­fen­si­ve Sta­bi­li­tät im Blick ge­habt: „Wir müs­sen kom­pakt auf­tre­ten. Die Ab­wehr­ket­te muss en­ger zu­sam­men­ste­hen und die Sech­ser müs­sen ih­re de­fen­si­ven Auf­ga­ben er­le­di­gen.“Die Stim­mung im Trai­ning sei aber trotz der Ne­ga­tiv­se­rie gut, ver­si­chert Kern.

Zu viel ge­ju­belt

Für sein Pful­lin­ger Ge­gen­über Micha­el Ko­nietz­ky er­schwert der Hal­ler Trai­ner­wech­sel die Vor­be­rei­tung. „Wir wis­sen nicht viel dar­über, wie die Sport­freun­de jetzt spie­len“, gibt der VfL-Coach zu. Je­doch gel­te es für ihn und sein Team, sich auf die ei­ge­nen Auf­ga­ben zu kon­zen­trie­ren. Die Pful­lin­ger rei­sen mit acht Punk­ten nach Hall, vier mehr als die Gast­ge­ber. Über das 2:2 am ver­gan­ge­nen Spiel­tag ge­gen Alb­stadt är­gert sich Ko­nietz­ky noch et­was. „Wir ha­ben zwei­mal zu­hau­se ge­führt. Aber ir­gend­wie war das Er­geb­nis am En­de doch in Ord­nung.“Was Ko­nietz­ky miss­fal­len hat, war die Ent­ste­hung des zwei­ten Alb­stadter Aus­gleichs: „Wir schie­ßen das 2:1 und im Ge­gen­zug krie­gen wir das 2:2.“Nach au­ßen ha­be es so ge­wirkt, als hät­ten sich die Pful­lin­ger Spie­ler zu lan­ge über das ei­ge­ne Tor ge­freut. „Da fehlt bei uns ei­ner, der nach dem Ju­beln laut schreit und sagt, dass es jetzt wie­der gilt“, so Ko­nietz­ky. Auch der Pful­lin­ger Trai­ner glaubt dar­an, dass es ein Kampf­spiel im Op­ti­ma-Sport­park wird. „Ich hof­fe es so­gar, weil mit Schön­spie­le­rei kom­men wir nicht wei­ter. Wir müs­sen wie­der krat­zen, bei­ßen, kämp­fen.“Al­ler­dings muss er auf fünf Lang­zeit­ver­letz­te ver­zich­ten.

In­fo Sport­freun­de Schwä­bisch Hall – VfL Pful­lin­gen, Sams­tag, 14 Uhr

Fo­to: Ufuk Ars­lan

Der Hal­ler Au­ßen­stür­mer Lu­ca Kauf­mann stürmt mit dem Ball aufs Tor zu. Am En­de ver­liert sei­ne Mann­schaft aber da­heim ge­gen Ru­tes­heim mit 1:3. Am Sams­tag wol­len es die Sport­freun­de ge­gen Pful­lin­gen bes­ser ma­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.