„Bau­kos­ten sen­ken“

Haller Tagblatt - - THEMEN DES TAGES / POLITIK -

Mit ei­ner Ent­bü­ro­kra­ti­sie­rung will Wirt­schafts­mi­nis­te­rin Ni­co­le Hoff­meis­ter-Kraut (CDU) den Woh­nungs­markt an­kur­beln. Ei­ne Pro­gnos-Stu­die be­klagt ei­nen dra­ma­ti­schen Woh­nungs­man­gel. Ni­co­le Hoff­meis­ter-Kraut:

Die Zah­len neh­me ich sehr ernst. Sie zei­gen auch, dass die Vor­gän­ger­re­gie­rung die Woh­nungs­not nicht ernst ge­nug ge­nom­men hat. Sie hät­te viel frü­her viel mas­si­ver ge­gen­steu­ern müs­sen. Statt­des­sen ist zwi­schen 2011 und 2016 ei­ne Lü­cke von 88 000 feh­len­den Woh­nun­gen ent­stan­den. Kann Grün-Schwarz die Lü­cke schlie­ßen und neue Be­dar­fe de­cken? Wir tun al­les da­für. Des­halb ha­be ich die Wohn­raum-Al­li­anz ins Le­ben ge­ru­fen. Wir ha­ben schon ers­te Schrit­te um­ge­setzt, zum Bei­spiel die För­der­sum­me für den Bau von So­zi­al­woh­nun­gen auf 250 Mil­lio­nen Eu­ro pro Jahr er­höht. Das ist nur ei­ne von vie­len Maß­nah­men, wei­te­re wer­den fol­gen. De­bat­tiert wer­den auch Än­de­run­gen an der Lan­des­bau­ord­nung. Das Ziel, den Net­to-Flä­chen­neu­ver­brauch auf null zu re­du­zie­ren, darf den Bau neu­er Woh­nun­gen nicht län­ger be­hin­dern. Die An­nah­me, dass die Be­völ­ke­rungs­zahl im Süd­wes­ten sin­ken wer­de, hat sich als falsch er­wie­sen. Viel­mehr wächst Ba­den-Würt­tem­berg stark. Wir brau­chen auch ei­ne Ent­bü­ro­kra­ti­sie­rung bei den bau­recht­li­chen Vor­schrif­ten. Was heißt das kon­kret?

Wir müs­sen das An­ge­bot an Wohn­raum stei­gern. Das Land muss sei­nen Teil da­zu bei­tra­gen, die Bau­kos­ten zu sen­ken. Des­halb müs­sen wir 2018 auch die Lan­des­bau­ord­nung ent­frach­ten. Die Not ist so groß, dass wir zur Rück­nah­me und Re­du­zie­rung kos­ten­stei­gern­der Vor­ga­ben kom­men müs­sen. Wo ge­nau, dar­über wird es noch har­te Ver­hand­lun­gen ge­ben. Be­darf es der Schaf­fung be­son­de­rer In­stru­men­te, um Grund und Bo­den für so­zia­len Wohn­bau zu er­wer­ben? Wir ver­su­chen, über Fi­nanz­an­rei­ze für die Kom­mu­nen an Flä­chen für den so­zia­len Woh­nungs­bau zu kom­men. Dass Städ­te wie Stutt­gart und Mann­heim Quo­ten ein­füh­ren, die bei Mehr­fa­mi­li­en­häu­sern ei­nen ge­wis­sen An­teil an So­zi­al­woh­nun­gen fest­schrei­ben, be­grü­ße ich aus­drück­lich. Der Bund steu­ert grö­ße­re Sum­men zur Wohn­raum­för­de­rung bei. Die­se fal­len ja ab 2020 weg. Das Land be­kommt statt­des­sen er­höh­te Um­satz­steu­er­zu­wei­sun­gen. Ich er­war­te, dass die Mit­tel auch künf­tig in glei­cher Hö­he mei­nem Haus für den Woh­nungs­bau zu­flie­ßen. Al­les an­de­re ist an­ge­sichts der dras­ti­schen Woh­nungs­not nicht dar­stell­bar.

Fo­to: dpa

Mi­nis­te­rin Ni­co­le Hoff­meis­terKraut.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.