Zu lan­ge U-Haft: Tot­schlä­ger ent­las­sen

Re­no G. (51) soll sei­ne Freun­din er­sto­chen ha­ben. Doch weil die Kam­mer über­las­tet ist, kommt er jetzt frei

Hamburger Morgenpost - - HAMBURG -

Im Ju­ni wur­de Re­no G. (51) we­gen Tot­schlags zu acht Jah­ren Haft ver­ur­teilt. Das Land­ge­richt war trotz sei­ner Un­schulds­be­teue­run­gen da­von über­zeugt, dass er im Mai 2016 sei­ne Le­bens­ge­fähr­tin er­sto­chen und den Leich­nam in ei­nen Kof­fer ge­legt hat­te.

Jetzt kam Re­no G. aus der U-Haft frei. Grund: Er bleibt bei sei­ner Darstel­lung, dass sei­ne psy­chisch la­bi­le Freun­din sich das Mes­ser selbst ins Herz gesto­chen hat (laut Gut­ach­ter ist das tat­säch­lich nicht aus­ge­schlos­sen), hat Rechts­mit­tel ein­ge­legt und Be­schwer­de ge­gen sei­ne lan­ge U-Haft.

So­lan­ge das Ur­teil nicht rechts­kräf­tig ist, gilt die Un­schulds­ver­mu­tung – und weil Re­no G. sich be­reits seit 17 Mo­na­ten in U-Haft be­fin­det, sei ihm ei­ne Fort­dau­er nicht zu­zu­mu­ten, hat das Han­sea­ti­sche Ober­lan­des­ge­richt ent­schie­den. Be­grün­dung: Die zu­stän­di­ge Kam­mer ha­be den Pro­zess ge­gen Re­no G. nicht mit der ge­bo­te­nen Schnel­lig­keit vor­an­ge­trie­ben hat.

Tat­säch­lich hat­te die Kam­mer noch meh­re­re wei­te­re gro­ße Ver­fah­ren zu be­treu­en (un­ter an­de­rem das Ver­fah­ren um den Tod der Rent­ne­rin Edith D.), ver­han­del­te teil­wei­se drei Fäl­le an ei­nem Tag, je­weils nur für we­ni­ge St­un­den. Das Ver­fah­ren ge­gen Re­no G. wur­de seit Ja­nu­ar 2017 teil­wei­se nicht mehr ein Mal die Wo­che ver­han­delt, was als Mi­ni­mum gilt. Die OLG-Rich­ter for­dern die Po­li­tik nun auf, die Ge­rich­te bes­ser aus­zu­stat­ten, um sol­che „nicht nur vor­über­ge­hend be­ste­hen­de Eng­päs­se“zu ver­hin­dern. Jus­tiz­se­na­tor Till Stef­fen (Grü­ne): „Seit 2015 bau­en wir kon­ti­nu­ier­lich das Per­so­nal an den Ge­rich­ten und in den Staats­an­walt­schaf­ten aus. Al­lein in die­sem Jahr sto­cken wir das Land­ge­richt um acht Rich­ter auf. Ins­ge­samt ha­ben wir die Jus­tiz bis­her um 123 Köp­fe ver­stärkt.“ Re­no G. (51) soll im Mai 2016 sei­ne Le­bens­ge­fähr­tin ge­tö­tet ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.