Welt­klas­se-Ar­tis­tik mit Charme

Be­geis­ternd: Das neue Pro­gramm des Han­sa-Va­rie­té-Thea­ters

Hamburger Morgenpost - - KULTUR -

Nur hier ist die­se Mi­schung aus Welt­klas­se-Sen­sa­tio­nen und char­man­ter Nost­al­gie zu er­le­ben: Das Han­saVa­rie­té-Thea­ter prä­sen­tiert in sei­ner zehn­ten Sai­son ein groß­ar­ti­ges neu­es Pro­gramm. Vier Mus­kel-Män­ner sta­peln sich fan­ta­sie­voll über- oder ne­ben­ein­an­der und zei­gen Hand­stan­dAkro­ba­tik in Zeit­lu­pe. Dass Po­le Dan­ce viel mehr ist als Animation in ver­ruch­ten Bars, führt He­le­na Leh­mann vor Au­gen. Als dicker Trot­tel en­tert Kon­stan­tin Mou­ra­viev die Büh­ne, um von ei­nem Rhön­rad über­rollt zu wer­den – und er ver­lässt sie als sou­ve­rä­ner Clown, der die Zu­schau­er mit hals­bre­che­ri­schen Gags über­rascht. Da­vid Bur­let jon­gliert wag­hal­sig mit Tel­lern, wäh­rend Si­me­on Krachi­nov sie­ben Keu­len mit Hän­den und Fü­ßen durch die Luft wir­belt. Pu­bli­kums­lieb­ling Frank Ros­si hauch­te als Bauch­red­ner ei­ner Ser­vi­et­te und bun­ten So­cken Le­ben ein: Im Hand­um­dre­hen mu­tier­ten Stoff und Wol­le zum wei­ßen Ka­nin­chen und fre­chen Vo­gel! Con­fé­ren­cier Piet Klo­cke han­gel­te sich mit sei­nen be­rüch­tig­ten Halb­sät­zen amü­sant durch den Abend.

Han­sa Va­rie­té: bis 25.2., St­ein­damm 17, 43-62 €, Tel. 47 11 06 44

He­le­na Leh­mann zeigt, wie hals­bre­che­risch Po­le-Dan­ce sein kann. Ar­tist Kon­stan­tin Mou­ra­viev Pu­bli­kums­lieb­ling Dirk Bie­le­feldt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.