Ver­däch­ti­ger stellt sich in JVA

Vergewaltigung in Glad­bach-Fan-Zug: Mann (30) ist vor­be­straft

Hamburger Morgenpost - - PANORAMA -

MÖN­CHEN­GLAD­BACH – Zwei Ta­ge nach ei­ner Vergewaltigung in ei­nem Fan-Zug hat sich der Ver­däch­ti­ge (30) aus­ge­rech­net im Knast ge­stellt. Der Mann mel­de­te sich nach MOPO-In­for­ma­tio­nen in der JVA Mo­ers. Dort woll­te er sei­ne Haft an­tre­ten, zu der er ein paar Mo­na­te zu­vor we­gen Kör­per­ver­let­zung ver­ur­teilt wor­den war.

Der Mön­chen­glad­ba­cher soll sich auf der Toi­let­te der Bahn an ei­ner 19-Jäh­ri­gen ver­gan­gen ha­ben. Die Tat er­eig­ne­te sich nachts im Son­der­zug der Mön­chen­glad­bach-Fans, auf dem Rück­weg vom Spiel ge­gen den FC Bay­ern in München.

Die 19-Jäh­ri­ge kann­te den Tä­ter nicht, konn­te ihn aber gut be­schrei­ben. Im Zug hat je­mand zu­dem ein Fo­to des Ver­däch­ti­gen ge­schos­sen. Das nutz­te die Po­li­zei zur in­ter­nen Fahn­dung.

Der Ver­däch­ti­ge ist po­li­zei­be­kannt. Nach MOPO-In­for­ma­tio­nen ist er be­reits we­gen ei­nes Se­xu­al­de­likts vor­be­straft.

Die 19-Jäh­ri­ge hat­te nach dem Über­griff ih­re El­tern an­ge­ru­fen, die ver­stän­dig­ten schließ­lich die Po­li­zei. Die Frau wur­de aus dem Zug ge­holt und in ei­nem Kran­ken­haus un­ter­sucht. Sie soll ver­nom­men wer­den, so­bald ihr Zu­stand das zu­lässt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.