Latein wird im­mer un­be­lieb­ter

Hannoversche Allgemeine - - NIEDERSACHSEN & DER NORDEN -

Han­no­ver.

Im­mer we­ni­ger Schü­ler in Nie­der­sach­sen wäh­len Latein als zwei­te Fremd­spra­che. Das er­gibt sich aus der Sta­tis­tik des Kul­tus­mi­nis­te­ri­ums. Dem­nach sank der An­teil der Gym­na­si­as­ten, die sich in der Se­kun­dar­stu­fe I für Latein ent­schie­den, von 2010 bis 2015 von 41,7 Pro­zent auf 36,4 Pro­zent. Die Zah­len der Schü­ler, die sich für Fran­zö­sisch ent­schie­den, sind eben­falls rück­läu­fig. Im Auf­wind ist da­ge­gen Spa­nisch: 19,3 Pro­zent al­ler Gym­na­si­as­ten ent­schie­den sich 2015 für die­se Spra­che, 2010 wa­ren es noch 11,4 Pro­zent. An al­len rund 220 nie­der­säch­si­schen Gym­na­si­en wird Latein als zwei­te. Pflicht­fremd­spra­che an­ge­bo­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.