Schwie­ri­ger Stand­ort

Hannoversche Allgemeine - - HANNOVER -

Das bis­he­ri­ge Kon­zept der Stadt fürs Schloss­mu­se­um ist ge­schei­tert. Als „an­ge­staubt“hat Ober­bür­ger­meis­ter Ste­fan Schos­tok die ge­ra­de vier Jah­re al­te Aus­stel­lung ba­ro­cker Pre­zio­sen be­zeich­net – aber das ist nur die hal­be Wahr­heit. Na­tür­lich kön­nen Ni­ki-de-Saint-Phal­le-Plas­ti­ken ei­ne be­le­ben­de Far­be nach Her­ren­hau­sen brin­gen; die Wer­ke wür­den in die Nä­he der Grot­te pas­sen und in ei­ner reiz­vol­len Span­nung zum Ba­rock­gar­ten ste­hen. Doch grund­sätz­li­che Pro­ble­me blei­ben.

Als Mu­se­um sind die klei­nen und ver­win­kel­ten Räu­me, die in die Schloss­flü­gel ein­ge­passt wur­den, ei­gent­lich kaum ge­eig­net. Gro­ße Ex­po­na­te las­sen sich hier nicht zei­gen, für ei­ne um­fas­sen­de Ni­ki-Werk­schau wä­re gar kein Platz – es droht al­so ein Sam­mel­su­ri­um. Und was auch im­mer man in ei­nem Mu­se­um an die­sem Stand­ort prä­sen­tiert: Es wird mit der im­men­sen Strahl­kraft des Gro­ßen Gar­tens kaum kon­kur­rie­ren kön­nen, dem Be­su­cher im Zwei­fel den Vor­zug ge­ben. Auf Dau­er dürf­te es hier so­gar ein Ni­ki-Mu­se­um schwer ha­ben, auf so­li­de Be­su­cher­zah­len zu kom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.