Die Fa­vo­ri­ten kom­men aus Deutsch­land

Hannoversche Allgemeine - - SPORT -

Die Zei­ten: 6.25 Uhr Orts­zeit (18.25 Uhr deut­scher Zeit) ma­chen die Pro­fi-Män­ner den An­fang, kurz dar­auf ge­hen die bes­ten Frau­en ins Was­ser. Dann fol­gen die Al­ters­klas­se­n­ath­le­ten. Ins­ge­samt hat der Iron­man Ha­waii rund 2000 Teil­neh­mer. Die Schnells­ten sind nach acht, die Lang­sams­ten nach fast 17 St­un­den im Ziel. Aber: Je­der wird auf Ha­waii wie ein Sie­ger ge­fei­ert.

TV: Das ZDF über­trägt zu­nächst im Li­vestream und ab 0.25 Uhr di­rekt nach dem Sport­stu­dio live im TV.

Die Stre­cke: Es geht beim Iron­man stets über 3,8 Ki­lo­me­ter Schwim­men, 180 Ki­lo­me­ter Rad­fah­ren und 42,195 Ki­lo­me­ter Lau­fen. Die Langstre­cken­pro­fi­le der ein­zel­nen Ren­nen sind welt­weit aber un­ter­schied­lich. Des­halb gibt es kei­nen of­fi­zi­el­len Welt­re­kord.

Die His­to­rie: Re­kord­sie­ger sind die bei­den US-Ame­ri­ka­ner Mark Al­len und Da­ve Scott mit je sechs Sie­gen. Den Stre­cken­re­kord hält der Aus­tra­li­er Craig Alex­an­der mit 8:03:56 St­un­den (2011). Zwei­mal gab es schon ei­nen deut­schen Drei­fach­tri­umph – zu­letzt 2016 als Jan Fro­de­no vor Se­bas­ti­an Ki­en­le und Patrick Lan­ge ge­wann. Al­le drei zäh­len wie­der zu den Fa­vo­ri­ten – vor al­lem Fro­de­no, der die letz­ten bei­den Jah­re ge­wann. „Jan ist der Mann, den es zu schla­gen gilt“, sagt Ki­en­le, der selbst voll auf Sieg ge­hen will.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.