Ull­mann wech­selt den Sieg ein

Hannoversche Allgemeine - - SPORT -

Wun­storf. Auf­at­men beim Ober­li­gis­ten 1. FC Wun­storf: Nach drei Nie­der­la­gen ge­wann die Mann­schaft von Trai­ner Jens Ull­mann ge­gen Gifhorn ver­dient mit 3:1. Wun­storf führ­te nach ei­nem Tor von Mo­ha­mad Saa­de (19.) mit 1:0, lief dann aber in den Kon­ter mit ei­nem Tor von Mar­vin Lucz­kie­wicz (71.). „Wir ha­ben nach dem Aus­gleich so­fort wie­der das Heft in die Hand ge­nom­men“, be­rich­te­te FC-Spre­cher Andre­as Schmitz. Ull­mann brach­te Tim Scheff­ler für De­niz Ay­cicek. Scheff­ler traf in der 78. Mi­nu­te zum 2:1. In der Nach­spiel­zeit war Saa­de zur Stel­le, als er nach Zu­spiel von Meh­met Ay­din – eben­falls kurz zu­vor ein­ge­wech­selt – aus rund 30 Me­tern ein­schoss. „Ein ab­so­lut ver­dien­ter Sieg für uns. Je­des an­de­re Er­geb­nis hät­te dem Spiel­ver­lauf nicht ent­spro­chen“, sag­te Schmitz. Wun­storf: Schil­ler – Neu­bert, McGuin­ness, Strun­key, Men­ne­king – Do­ko (80. Ay­din), Gep­pert (65. R. Ull­mann), Ay­cicek (75.Scheff­ler), Rus­te­berg – Schirr­ma­cher, Saa­de. hg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.