HSC-Du­sche als ge­hei­mes Re­zept

So macht Po­lom­ka den Ober­li­gis­ten stark

Hannoversche Allgemeine - - SPORT -

Han­no­ver. Sind es die Te­am­be­spre­chun­gen bei Aus­wärts­spie­len in der Du­sche, die den HSC be­flü­geln? Der Auf­stei­ger mischt die Ober­li­ga ge­wal­tig auf. Als Neu­ling hat das Team 28 Punk­te aus 14 Spie­len ge­sam­melt und liegt mit Ein­tracht Nort­heim auf Platz eins.

Es gibt meh­re­re Grün­de für die­sen über­ra­schen­den Er­folg, mit dem nicht ein­mal Trai­ner Mar­tin Po­lom­ka ge­rech­net hat­te. Ei­ner liegt dar­in, dass die Ver­ant­wort­li­chen – Sport­ma­na­ger Frank Kit­tel, Te­am­ma­na­ger Mar­tin Ma­der und der Vor­sit­zen­de Frank Kuhl­mann – aus den Feh­lern des ers­ten Auf­stiegs ge­lernt ha­ben. Da­mals wa­ren le­dig­lich Kit­tel und Rai­ner Beh­rends für das Team ver­ant­wort­lich. Nach dem so­for­ti­gen Wie­der­ab­stieg in die Lan­des­li­ga wur­de Po­lom­ka vom Be­zirks­li­gis­ten Stern Mis­burg ver­pflich­tet, da­zu das Kom­pe­tenz­team deut­lich er­wei­tert mit Co-, Tor­wart­und Fit­ness­trai­nern. Und: „Wir hat­ten bei der Ka­der­pla­nung auch ein glück­li­ches Händ­chen“, er­klärt Po­lom­ka. Es passt ein­fach gut zu­sam­men.

Die jun­gen Spie­ler wol­len sich wei­ter­ent­wi­ckeln, sind hung­rig und wiss­be­gie­rig. Ge­nau die­se Spie­ler sucht Po­lom­ka auch in Zu­kunft. So­mit nimmt er auch Kri­ti­kern den Wind aus den Se­geln, die be­haup­ten, der HSC wür­de sich den Er­folg nur er­kau­fen: „Bei uns be­kom­men im­mer wie­der Nach­wuchs­spie­ler ei­ne Chan­ce, die sie dann oft auch nut­zen.“Spie­le­risch kann der HSC in der Ober­li­ga mit­hal­ten. Bäl­le wer­den schon von Tor­wart Sa­scha Al­ger­mis­sen kon­trol­liert wei­ter­ge­spielt. „Er hat fuß­bal­le­risch Pro­fi­for­mat“, sagt Po­lom­ka über das 21-jäh­ri­ge Ta­lent. Der HSC ist für die Geg­ner oft schwer aus­re­chen­bar. Das er­klä­ren die Ober­li­ga-Trai­ner im­mer wie­der. „Wir spie­len fle­xi­bel“, er­klärt Po­lom­ka da­zu.

Und er scheint zu­dem Ge­schick dar­in zu ha­ben, sei­ne Spie­ler im­mer wie­der zu be­geis­tern und zu pa­cken. „Man muss als Trai­ner auch im­mer En­ter­tai­ner sein und für Stim­mung sor­gen“, sagt der 37-Jäh­ri­ge. Schon in der Lan­des­li­ga-Auf­stiegs­sai­son ver­leg­te er bei ei­nem Aus­wärts­spiel die Be­spre­chung in die Du­sche, weil es dort ge­räu­mi­ger war als in der be­eng­ten Um­klei­de­ka­bi­ne. Das Spiel ging sieg­reich aus, des­halb fin­det die Be­spre­chung auch wei­ter­hin in der Du­sche statt. „Ich war­te drauf, dass ein Spie­ler mal das Was­ser auf­dreht“, sagt Po­lom­ka la­chend.

Heu­te (14 Uhr) tritt sein Team beim TB Uphusen an. „Die ha­ben ei­ne rich­tig ge­stan­de­ne Mann­schaft. Da dür­fen wir uns nicht ab­zo­cken las­sen“, sagt Po­lom­ka.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.