arm­schwin­gen

Happinez - - Medizin -

Wie: Stell dich in ei­ne be­que­me Po­si­ti­on und lass die Ar­me lo­cker vor und zu­rück schwin­gen. Fe­dern­der wird die Be­we­gung, wenn du die Knie leicht beugst. Mach die Arm­schwin­gen nur so schnell, wie es sich gut an­fühlt. Spürst du, dass sie zu aus­la­dend wer­den, ver­klei­ne­re sie – es soll Spaß ma­chen!

War­um: Arm­schwin­gen ist ei­ne der wich­tigs­ten Übun­gen aus dem Qi Gong. Sie un­ter­stützt das Blut in sei­nem Fluss von der Kör­per­mit­te in Ar­me und Bei­ne, das Herz wird ent­las­tet. Au­ßer­dem lo­ckert sie spie­le­risch die Schul­tern und den Na­cken und löst Ver­span­nun­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.