Ein Ort jen­seits al­ler Wor­te

Ist Schwei­gen et­was, das uns ein­an­der ent­frem­det? Wäh­rend ei­ner Zeit der stil­len Kon­tem­pla­ti­on im Klos­ter wird hap­pi­nez-Redakteurin As­trid Keß­ler erst im Schwei­gen klar, wie sehr sie doch mit al­lem ver­bun­den ist. Und dass wir Stil­le nir­gend­wo su­chen müs­se

Happinez - - Inspiration -

E s ist noch dun­kel, als ich mei­ne Schrit­te um den klei­nen, run­den Kies­platz len­ke. Nie­mand spricht ein Wort, al­le ge­hen wir im Kreis. Set­zen zü­gig Fuß vor Fuß auf den knir­schen­den Un­ter­grund. Mei­ne Bli­cke hef­ten sich nach un­ten, auf die Bei­ne der Per­son, die vor mir geht. Mei­ne Mü­dig­keit weicht. Ich den­ke nicht dar­an, was an die­sem Tag noch vor mir liegt; was ich zu tun ha­be; was von mir er­war­tet wird. Ich ge­be mich dem Strom der Ge­hen­den hin, wer­de Teil da­von, mei­ne schwin­gen­den Ar­me schei­nen mich gleich­sam auf die­ser Wo­ge der ge­mein­sa­men Be­we­gung zu tra­gen. Nie­mand von uns hat ein Ziel, nie­mand geht, um ir­gend­wo an­zu­kom­men. Je­der geht um des rei­nen Ge­hens wil­len. Ir­gend­wann neh­me ich nur noch wahr, wie mei­ne Bei­ne mich vor­wärts tra­gen. Je­den Ge­dan­ken, der kommt, las­se ich schnell wie­der los, weil sich et­was an­de­res in mei­ne Wahr­neh­mung stiehlt, sie voll und ganz für sich ein­nimmt: der Ge­sang der Vö­gel, die den neu­en Tag be­grü­ßen, den ge­gen­wär­ti­gen Au­gen­blick mit ih­rem über­lau­ten, ge­ra­de­zu fre­ne­ti­schen Zwit­schern er­fül­len, ähn­lich wie ein Was­ser­fall ei­nen Krug füllt, bis nicht ein Trop­fen mehr hin­ein­passt, er ge­ra­de­zu über­läuft. In die­sem Mo­ment fra­ge ich mich: Sind es die Klän­ge der Na­tur, die mich der­art be­rüh­ren? Oder ist es die Stil­le, die sich mir auf die­se lau­te Wei­se of­fen­bart? Die­se un­end­li­che Stil­le, die kei­nen Ge­dan­ken zu­lässt? Kann das wirk­lich sein? „Al­le Kon­tem­pla­ti­ons­kur­se fin­den grund­sätz­lich im Schwei­gen statt“, heißt es im Pro­gramm des Be­ne­dik­tus­ho­fes, des Zen­trums für Me­di­ta­ti­on und Acht­sam­keit in Holz­kir­chen bei Würz­burg. Ich ha­be schon häu­fi­ger von Schwei­ge-Re­tre­ats ge­hört, zu de­nen sich Men­schen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.