Die Zwölf­glied­ri­ge Ket­te des Be­ding­ten Ent­ste­hens

Happinez - - Spiritualität -

1. Avidyā – Un­wis­sen­heit

Un­wis­sen­heit bil­det den maß­geb­li­chen Grund für al­les Lei­den: Wir sind nicht in der La­ge, die über­ge­ord­ne­te Wahr­heit zu er­ken­nen. Es ent­ste­hen:

2. Sans­kā­ra – Ge­wohn­heits­mus­ter

Die­se Mus­ter kön­nen neu­tral, po­si­tiv oder ne­ga­tiv aus­fal­len und er­zeu­gen zu­sam­men mit Avidyā das Kar­ma. Sans­kā­ra bil­det die Ba­sis für …

3. Vi­jñā­na – Be­wusst­sein

Ein vom er­leuch­te­ten Sein ge­trenn­tes Be­wusst­sein, das die Il­lu­si­on des Selbst noch nicht durch­drun­gen hat, weil es die Welt nur wahr­nimmt als …

4. Nā­marū­pa – Na­me und Form

Die äu­ße­re Welt, die wir als For­men und Na­men er­le­ben, oh­ne ih­re wah­re, hö­he­re Na­tur zu er­ken­nen.

5. Salāya­ta­na – Die sechs Sin­nes­to­re

Un­se­re Sin­ne und der den­ken­de Geist, die uns die Wahr­neh­mung er­mög­li­chen und zugleich …

6. Sparśa – Be­rüh­rung

Die Sin­nes­fä­hig­keit trifft über das Sin­nes­or­gan auf das Ob­jekt. Das Zu­sam­men­tref­fen die­ser drei ist Be­rüh­rung. Durch die Wahr­neh­mung von Ob­jek­ten ent­steht das nächs­te Glied, näm­lich …

7. Ve­danā – Emp­fin­dung

Un­ser Geist be­schäf­tigt sich fort­wäh­rend mit Ob­jek­ten und mit den Emp­fin­dun­gen, die die­se aus­lö­sen. Ent­we­der den­ken wir oder se­hen, hö­ren, schme­cken oder füh­len et­was – und dies in ei­ner kon­ti­nu­ier­li­chen Ab­fol­ge, die wir als un­se­re Exis­tenz wahr­neh­men. Das ist die Ba­sis für …

8. Tan­hā – Be­gier­de

Das Ver­lan­gen nach et­was Be­stimm­ten führt zu …

9. Upādā­na – Er­grei­fen

Der un­be­ding­te Wil­le, das Ob­jekt der Be­gier­de zu be­kom­men – egal, um wel­chen Preis. Die­se An­haf­tung be­dingt …

10. Bha­va – Wer­den

Bha­va be­inhal­tet al­les, was durch den kar­mi­schen Pro­zess aus­ge­löst wird – un­se­re Hand­lun­gen und die Re­sul­ta­te un­se­rer Hand­lun­gen. Das führt zu …

11. Ja­ti – Ge­burt ei­ner Hand­lung

Die­se kann ge­dank­lich, ver­bal oder phy­sisch sein und re­sul­tiert in …

12. Jarāmāra­nam – Al­ter und Tod

Das letz­te Glied, mit dem der Kreis­lauf er­neut be­ginnt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.