Test­ver­fah­ren

Die Test­ge­rä­te: 14 Eier­ko­cher

Haus & Garten Test - - TEST -

Funk­ti­on: Die Zu­be­rei­tungs­dau­er wird in meh­re­ren Te­st­rei­hen für mit­tel­weich ge­koch­te und hart­ge­koch­te Eier er­mit­telt, auch über die Ab­schalt­au­to­ma­tik hin­weg. Die Wer­te wer­den ge­mit­telt und ver­glei­chend be­wer­tet, der Ge­samt­zeit­re­fe­renz­wert liegt bei 20 Mi­nu­ten. Die Ge­rä­te wer­den je­weils im kal­ten Zu­stand be­trie­ben. Die Gar­kon­stanz­no­te gibt an, wie re­pro­du­zier­bar die Er­geb­nis­se un­ter iden­ti­schen Be­din­gun­gen sind und ob ei­ne Fein­jus­tie­rung (Füll­men­ge bzw. Drehr­ad­stel­lung) zum ge­wünsch­ten Er­geb­nis führt. Für den Test wur­den Bo­den­hal­tungs­ei­er der Grö­ße L ver­wen­det.

Hand­ha­bung: Die Be­di­en­freund­lich­keit gibt an, wie gut die Ska­lie­rung von Drehrad bzw. Mess­be­cher sich ge­stal­tet und wie er­go­no­misch die Be­dien­ele­men­te sind. Ei­ne Grup­pe ge­schul­ter Pro­ban­den un­ter­sucht und be­wer­tet dies. Bei der Rei­ni­gung wird auf die Mo­du­la­ri­tät der zu rei­ni­gen­den Bau­tei­le ge­ach­tet, eben­so auf ty­pi­sche Schmutz­ecken und die Heiz­flä­che so­wie de­ren Ro­bust­heit ge­gen­über üb­li­cher Rei­ni­gungs­me­tho­den. Die Be­die­nungs­an­lei­tung wird ei­ner­seits u. a. sche­ma­ti­sche oder pho­to­gra­phi­sche Ex­plo­si­ons­zeich­nung, an­de­rer­seits an­hand ih­rer Qua­li­tät (Bil­der, Struk­tur, Schrift­grö­ße, An­wen­dungs- und Rei­ni­gungs­hin­wei­se) be­wer­tet.

Öko­lo­gie: Der Ener­gie­ver­brauch wird wäh­rend der Te­st­rei­hen ge­mes­sen und ver­glei­chend so­wie in Re­la­ti­on zur Eier­an­zahl be­wer­tet.

Ver­ar­bei­tung: Die Pro­ban­den be­wer­ten die all­ge­mei­ne Wer­tig­keit und na­tür­lich das Nicht- bzw. Vor­han­den­sein von Gra­ten, Guss­rück­stän­den und schar­fen Kan­ten so­wie die Pass­ge­nau­ig­keit al­ler mo­du­la­ren Tei­le.

Si­cher­heit: Die Ge­rä­te wer­den auf Rutsch­fes­tig­keit so­wie Stand­si­cher­heit un­ter­sucht, die au­to­ma­ti­sche Ab­schal­tung wird über­prüft, zu­dem das Ri­si­ko ei­ner mög­li­cher Ver­bren­nung beim Be­nut­zen des De­ckels und schließ­lich das Ri­si­ko, dass der An­wen­der durch Dampf oder ab­trop­fen­des Kon­dens­was­ser ver­letzt wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.