LG UP970

HD TV - - Inhalt - CHRIS­TI­AN TROZINSKI

Den Uhd-blu-ray-ein­stieg LGS fie­bern Heim­ki­no­fans schon seit ge­rau­mer Zeit ent­ge­gen, denn im Ge­gen­satz zur preis­lich ver­gleich­ba­ren Kon­kur­renz er­mög­licht der UP970 die Wie­der­ga­be im Dolby-vi­si­onFor­mat.

Wer ge­hofft hat, ei­nen au­ßer­ge­wöhn­lich ge­stal­te­ten Pre­mi­um-ab­spie­ler zu be­kom­men, dürf­te an­ge­sichts der schmuck­lo­sen Op­tik erst ein­mal ein we­nig ent­täuscht sein: Der UP970 ist kom­pakt, leicht, bie­tet kaum An­schlüs­se und ei­ne Dis­pla­y­an­zei­ge sucht man ver­geb­lich. Die­se Ein­spa­run­gen hel­fen, den Preis auf ein at­trak­ti­ves Xbo­xO­ne-und Ps4-ni­veau zu sen­ken, doch an­ge­sichts der ed­len Oled-fern­se­her wä­re et­was mehr Gla­mour beim ers­ten UHDBlu-ray-ab­spie­ler von LG wün­schens­wert ge­we­sen. Dass der äu­ße­re Schein nur be­dingt et­was über die in­ne­ren Qua­li­tä­ten aus­sagt, zeigt sich be­reits bei der Be­die­nung: Der UP970 re­agiert flink auf Ein­ga­be­be­feh­le und Uhd-discs wer­den eben­so schnell wie nor­ma­le Blu-ray-discs ge­la­den. Das Hoch­dre­hen des Lauf­werks be­son­ders am Fil­man­fang und Fil­men­de ver­an­lass­te uns, beim Her­stel­ler noch ein­mal nach­zu­fra­gen und sie­he da: Ein Aus­tausch­mo­dell des UP970 ar­bei­te­te über die kom­plet­te

„Die Dolby-vi­si­on-er­ken­nung klapp­te voll­au­to­ma­tisch und es wur­de ei­ne ex­zel­len­te Hdr-qua­li­tät ge­bo­ten.“

Film­lau­f­län­ge flüs­ter­lei­se, was an­ge­sichts des güns­ti­gen Preis­punk­tes kei­ne Selbst­ver­ständ­lich­keit dar­stellt.

Bild­lie­fe­rant

Fil­me un­ver­fälscht wie­der­zu­ge­ben ist im Fal­le des UP970 ein Kin­der­spiel, denn auf ei­ne um­fang­rei­che Bild­be­ar­bei­tung ver­zich­tet LG. Je schlech­ter das Aus­gangs­ma­te­ri­al, des­to bes­se­re Fil­ter soll­te Ihr Tv-ge­rät auf­wei­sen, denn über die Vi­deo- ein­stel­lun­gen des Play­ers las­sen sich kaum ge­ziel­te An­pas­sun­gen vor­neh­men. Blu-rays wer­den den­noch in gu­ter De­tail­schär­fe auf die 4K-auf­lö­sung in­ter­po­liert, DVDS zeig­ten hin­ge­gen leich­te Un­schär­fen, wo­bei das Sd-for­mat im 4K-tv-zeit­al­ter so­wie­so nur noch als Not­lö­sung her­hal­ten soll­te. Um­ständ­lich ist die Voll­bild­kon­ver­tie­rung von 576i- oder 1080i-qu­el­len ge­löst, denn ei­ne au­to­ma­ti­sche Er­ken­nung nach Vi­deo- oder Ki­no­stan­dard ist nicht an Bord, statt­des­sen be­ein­flusst die ma­nu­el­le Vor­ein­stel­lung von 24 oder 50/60 Hertz die Wand­lung und muss ent­spre­chend der Disc-da­ten vor­ein­ge­stellt wer­den, um Auf­lö­sungs­ver­lus­te oder Bil­druck­ler zu ver­mei­den. Mit nor­ma­len Blu-ray oder Uhd-blu-ray-in­hal­ten müs­sen Sie sich da­mit zum Glück nicht her­um­schla­gen und kön­nen ei­ne feh­ler­freie Bild­aus­ga­be mit der 24-Hz-vor­ein­stel­lung ge­nie­ßen, 60-Hz-uhd-discs wer­den au­to­ma­tisch kor­rekt wie­der­ge­ge­ben. Ein­zig, wer auf ei­ne per­fek­te Bild­aus­ga­be bei vol­ler Farb­auf­lö­sung Wert legt, wird nicht ganz

zu­frie­den ge­stellt, da LG die In­ter­po­la­ti­on nach Uhd-blu-ray-stan­dard nicht kor­rekt durch­führt. Stö­ren­de Ban­ding-ar­te­fak­te sind aber nicht zu ver­zeich­nen, so­dass sich die 4K-hdr-wie­der­ga­be se­hen las­sen kann. Et­was mehr Trans­pa­renz bei der Disc-in­fo-an­zei­ge hät­ten wir uns den­noch ge­wünscht, denn der UP970 bie­tet kaum Mög­lich­kei­ten, die Disc-da­ten ein­zu­se­hen, was ge­ra­de bei Hdr10-bild­da­ten ein Man­ko dar­stellt.

Schnell, aber ...

Ob­wohl der Play­er Ein­ga­be­be­feh­le oh­ne stö­ren­de War­te­zeit um­setzt, konn­te es bei zu schnel­len Ka­pi­tel­wech­seln und Spul­vor­gän­gen zu län­ge­ren Pau­sen kom­men, teil­wei­se war ein Disc-neu­start not­wen­dig. Nach ei­nem er­folg­ten Soft­ware­up­date ist der UP970 tat­säch­lich in der La­ge Dolby-vi­si­on-bild­si­gna­le aus­zu­ge­ben, auch wenn die Disc-aus­wahl zum Test­zeit­punkt mit „Ich – Ein­fach un­ver­bes­ser­lich“und „Re­si­dent Evil Ven­det­ta“mehr als über­schau­bar war. Das Zu­sam­men­spiel mit ei­nem LG OLED-TV ver­lief pro­blem­los, so­dass die Dolby-vi­si­on-er­ken­nung voll­au­to­ma­tisch klapp­te und ei­ne ex­zel­len­te Hdr-qua­li­tät ge­bo­ten wur­de. Be­sit­zer äl­te­rer Tv-ge­rä­te oh­ne Hdr-un­ter­stüt­zung kom­men mit dem UP970 da­ge­gen kaum auf ih­re Kos­ten, da ei­ne funk­tio­nie­ren­de Hdr-sdr-wand­lung fehlt.

Das Nö­tigs­te

Mit Youtube und Net­flix ste­hen ge­ra­de ein­mal zwei Vi­deo­apps zum Ab­ruf be­reit, doch die­se war­ten mit 4K-hdr-qua­li­tät auf. Die Vi­deo­for­mat­un­ter­stüt­zung über Usb-da­ten­trä­ger kann sich se­hen las­sen, lei­der müs­sen ex­ter­ne Qu­el­len an der Front an­do­cken, da rück­sei­ti­ge USBPorts feh­len. Zwar bie­tet der UP970 für Au­dio­phi­le zu we­nig Fi­nes­se, doch mit der Dts-neu­co­die­rungs­funk­ti­on steht im­mer­hin ei­ne prak­ti­sche Son­der­lö­sung be­reit, falls äl­te­re Av-re­cei­ver über ein op­ti­sches Ka­bel ver­sorgt und ak­tu­el­le Hd-ton­spu­ren wie­der­ge­ge­ben wer­den sol­len. Neue­re Avr-mo­del­le mit Hdmi-an­schluss, aber oh­ne 4K-hdr-durch­lei­tung, pro­fi­tie­ren da­ge­gen vom zwei­ten Hdmi-aus­gang des Play­ers, der hoch­auf­lö­sen­de Au­dio­si­gna­le ge­trennt zu­spielt.

Dolby-vi­si­on-ein­stei­ger

Für ei­nen äu­ßerst at­trak­ti­ven Preis lie­fert LG ei­nen glanz­lo­sen, aber rund­um über­zeu­gen­den Play­er ab. Das deut­lich wahr­nehm­ba­re Lauf­werks­ge­räusch un­se­res ers­ten Test­mus­ters konn­te durch ei­nen Mo­dell­wech­sel aus­ge­merzt wer­den und mit­tels Soft­ware­up­date klapp­te die Dolby-vi­si­on-wie­der­ga­be feh­ler­frei. Wenn Sie ei­nen schnel­len Uhd-blu-ray-play­er mit Dolby-vi­si­on-sup­port su­chen, aber nicht be­reit sind, mehr als die ver­an­schlag­ten 300 Eu­ro aus­zu­ge­ben, dann ist der UP970 ak­tu­ell ein Ge­heim­tipp.

Zwei Hdmi-aus­gän­ge für ei­ne ge­trenn­te Bild- und Ton­aus­ga­be trös­ten über das spär­li­che An­schluss­feld hin­weg, Usb-ge­rä­te müs­sen an der Front an­do­cken. Das deut­lich wahr­nehm­ba­re Lauf­werks­ge­räusch un­se­res ers­ten Test­mus­ters konn­te durch ein Aus­tausch­ge­rät aus­ge­merzt wer­den

Die Stopp­tas­te ist un­glück­lich plat­ziert, statt zu spu­len be­en­den wir oft die Wie­der­ga­be

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.