D No­te 1,7

Ass im XE93 mehr Tech­nik als in ver­gleich­ba­ren LED-LCDS steckt, lässt das ver­hält­nis­mä­ßig ho­he Ge­wicht be­reits ver­mu­ten. So­ny

HD TV - - Sony Kd-55xe9305 - CHRIS­TI­AN TROZINSKI

Die bes­se­re Sta­bi­li­tät und Ver­ar­bei­tung merkt man dem Fern­se­her auch im Ver­gleich zum Vor­jah­res­mo­dell an und So­ny spen­diert dem XE93 groß­zü­gi­ge Ka­bel­ka­nä­le und Kunst­stoff­blen­den, so­dass ei­ne freie Auf­stel­lung eben­so denk­bar ist wie ei­ne Wand­mon­ta­ge, um den Fern­se­her na­he­zu oh­ne Zwi­schen­raum auf­zu­hän­gen. Im Ge­gen­satz zur 65-Zoll-ver­si­on ist beim 55XE9305 das Netz­teil nicht in­te­griert, son­dern aus­ge­la­gert, so­dass Sie den Ener­gie­spen­der zu­sätz­lich ver­stau­en müs­sen. Mit An­dro­id 7 will So­ny vor al­lem die Smart-tv-hand­ha­bung ver­bes­sern, doch Un­ter­schie­de zur Ver­si­on 6 muss man mit der Lu­pe su­chen. Noch im­mer las­sen sich nicht zwei Pro­gramm­in­hal­te par­al­lel auf ei­ner ex­ter­nen Usb-fest­plat­te auf­zeich­nen (Ein­zel­auf­nah­me und Sen­der­wech­sel mit Twin-tu­ner-in­stal­la­ti­on mög­lich) und Ti­me-shift klappt auch nach dem An­dro­id-up­date nicht. Die Bild-in-bild- wie­der­ga­be ist kaum der Re­de wert, denn Sie kön­nen le­dig­lich die lau­fen­de Qu­el­le in­ner­halb des Ho­me­screens wie­der­ge­ben. Im Tv-all­tag re­agiert der XE93 et­was trä­ge und ein­zel­ne An­wen­dun­gen kön­nen nicht nur ins Sto­cken ge­ra­ten, son­dern

„So­ny per­fek­tio­niert die SlimBack­light-dri­ve-led-be­leuch­tung, so­dass die Schwarz­dar­stel­lung und Bild­hel­lig­keit im LCDSeg­ment in die­ser Preis­klas­se ih­res­glei­chen su­chen.“

auch un­ver­mit­telt be­en­det wer­den. Von den vier vor­han­de­nen Hdmi-schnitt­stel­len eig­nen sich die Ein­gän­ge 2 und 3 für 4K-hdr-qu­el­len, ach­ten Sie dar­auf, die Ein­gän­ge im An­schluss­sche­ma ein­ma­lig ins er­wei­ter­te For­mat um­zu­schal­ten. PC-SI­gna­le wer­den im Spiel­mo­dus feh­ler­frei an­ge­zeigt und dies mit bis zu 120 Bil­dern pro Se­kun­de (Hd-auf­lö­sung). Die Ein­ga­be­ver­zö­ge­rung re­du­ziert sich auf 25 Mil­li­se­kun­den, wenn Sie 4K-qu­el­len zu­spie­len, mit her­kömm­li­chen Hd-si­gna­len re­agiert der Fern­se­her im Spiel­mo­dus et­was trä­ger (ca. 42 ms), die schnells­te Re­ak­ti­ons­zeit er­reicht der TV bei na­ti­ver 120-Hz-zu­spie­lung. Per Vi­deo-on-de­mand-apps stel­len Sie In­hal­te mit bis zu 4K-hdr-qua­li­tät dar, ein­zig der Youtube-play­er zeigt un­nö­ti­ge Ein­schrän­kun­gen, so­dass we­der 60p- noch Hdr-vi­de­os in bes­ter Qua­li­tät an­ge­zeigt wer­den kön­nen. Ne­ben HDR10 un­ter­stützt So­ny HLG, ein Dol­by-vi­si­on-up­date soll bis zum Jah­res­en­de er­fol­gen. Die Ener­gie­ef­fi­zi­enz könn­te bes­ser kaum sein: Rei­zen Sie die Ma­xi­mal­hel­lig­keit des TVS nicht bis an die Gren­ze aus, be­wegt sich der Ver­brauch zwi­schen 80 und 150 Watt.

LED-LCD am Li­mit

So­ny per­fek­tio­niert beim KD-55XE9305 die im letz­ten Jahr ein­ge­führ­te Slim-back­light-dri­ve-led-be­leuch­tung, so­dass die Bild­aus­leuch­tung trotz Edge-led-tech­nik über­zeu­gend aus­fällt und Schwarz­dar­stel­lung so­wie Bild­hel­lig­keit im Lcd-seg­ment in die­ser Preis­klas­se ih­res­glei­chen su­chen. Mit Sdr-si­gna­len spielt So­ny die Stär­ken der ei­ge­nen Bild­ver­ar­bei­tung in den

Bild­mo­di Ci­ne­ma Pro und Ci­ne­ma Ho­me aus: Ei­ne Kon­trast- und Far­bop­ti­mie­rung sor­gen für Hdr-ähn­li­che Kon­tras­tef­fek­te, in­dem vor­ran­gig Weiß­licht­de­tails ver­stärkt wer­den, wäh­rend Farb­flä­chen we­ni­ger in­ten­siv er­schei­nen. Kom­bi­nie­ren Sie die Bild­vor­ein­stel­lung mit den in drei Stu­fen ein­stell­ba­ren Zu­satz­funk­tio­nen für Kon­tras­t­op­ti­mie­rung und Far­b­raum­er­wei­te­rung, ent­ste­hen be­son­ders plas­ti­sche Sdr-bil­der, die den­noch nicht künst­lich er­schei­nen. Auch im Spiel­mo­dus weiß die Nach­be­ar­bei­tung zu über­zeu­gen und mit Hdr-qu­el­len spielt der KD-55XE9305 die Vor­tei­le sei­ner ho­hen Bild­hel­lig­keit ge­konnt aus. Selbst an­spruchs­vol­le Hdr-qu­el­len wer­den oh­ne De­tail­ver­lus­te über­zeu­gend wie­der­ge­ge­ben.

Ki­no im Wohn­zim­mer

Die Zwi­schen­bild­be­rech­nung ist für ei­nen ori­gi­nal­ge­treu­en Ki­no­look oder ei­ne leich­te Glät­tung aus­ge­legt, wer su­per­flüs­si­ge Film­bil­der be­vor­zugt, muss mit Ar­te­fak­ten und Aus­set­zern rech­nen. Über den Klar­heits­reg­ler der Mo­ti­on­flow-zwi­schen­bild­be­rech­nung kön­nen Be­wegt­bil­der in zwei Stu­fen schär­fer ab­ge­bil­det wer­den: Durch das Led-back­light-scan­ning re­du­ziert sich die Bild­hel­lig­keit um je­weils 25 Pro­zent, für Sdr-qu­el­len emp­feh­len wir die höchs­te Stu­fe, wäh­rend Hdr-in­hal­te mit mi­ni­ma­ler Ein­stel­lung und ma­xi­ma­ler Hel­lig­keit am bes­ten zur Gel­tung kom­men. Klei­ner Nach­teil der Phos­phor-led-licht­er­zeu­gung: In kon­trast­rei­chen Bild­sze­nen kön­nen Farb­blit­zer sicht­bar sein, soll­te Sie die­ser Ne­ben­ef­fekt stö­ren, sollten Sie den Klar­heits­reg­ler der Mo­ti­on­flow-zwi­schen­bild­be­rech­nung nur in mi­ni­ma­ler Stu­fe oder Stu­fe 1 ver­wen­den. Spie­le­fans kom­men da­ge­gen nicht in den Ge­nuss der best­mög­li­chen Schär­fe­ab­bil­dung, da der TV selbst mit LED-BACK­light-scan­ning nur ein 60-Hertz-ni- veau im Spiele­mo­dus er­reicht, ein­zi­ger Aus­weg ist ei­ne na­ti­ve 120-HZ-PC-ZU­spie­lung (Hd-auf­lö­sung). So­lan­ge die op­ti­ma­le Sitz­po­si­ti­on ein­ge­hal­ten wird und et­was Raum­licht vor­han­den ist, kann sich der KD-55XE9305 selbst ge­gen ei­nen deut­lich teu­re­ren A1-OLED be­haup­ten. Die Blick­win­kel­ab­hän­gig­keit ist al­ler­dings auf­fäl­lig, so­dass Sie bei seit­li­cher Be­trach­tung nur noch flaue, auf­ge­hell­te Bil­der wahr­neh­men. Die Edge-led-be­leuch­tung ar­bei­tet in je­weils zwei Rei­hen an der Bild­o­ber- und Un­ter­kan­te, wie beim grö­ße­ren Mo­dell KD-65XE9305 kön­nen ca. 64 Zo­nen (16 Spal­ten, 4 Zei­len) un­ab­hän­gig in der Hel­lig­keit op­ti­miert wer­den. So­ny ver­steht es wie kaum ein zwei­ter Her­stel­ler, selbst in an­spruchs­vol­len Hdr-se­quen­zen die Farb­ba­lan­ce kor­rekt wie­der­zu­ge­ben, wenn­gleich Clou­ding- und Ein­leucht­ef­fek­te so­wie Kon­trast­ver­lus­te vor al­lem im Be­reich der Ki­no­film­bal­ken auf­tre­ten kön­nen. Die Ton­qua­li­tät der ein­ge­bau­ten Laut­spre­cher über­rascht durch ei­ne prä­zi­se Stimm- und Ef­fekt­wie­der­ga­be. Die Ste­reo­laut­spre­cher ra­gen mi­ni­mal un­ter­halb des Bild­rah­mens her­vor und strah­len di­rekt Rich­tung Sitzplatz ab, beid­sei­tig in­te­grier­te Mit­tel­tö­ner sor­gen für ein an­spre­chen­des Fun­da­ment. Ein­zig So­nys Sound­lö­sung bei den A1OLEDS fas­zi­niert durch ei­ne Stimm­wie­der­ga­be auf Au­gen­hö­he und ei­nen sat­te­ren Tief­ton­be­reich noch mehr, im Ver­gleich zum XE90 er­schallt der XE93 aber deut­lich über­zeu­gen­der.

Der­zeit kaum zu schla­gen

Mit ei­ner mehr als über­zeu­gen­den SDRund Hdr-per­for­mance si­chert sich So­ny mit dem KD-55XE9305 die ak­tu­el­le Spit­zen­po­si­ti­on im LED-LCD-SEG­MENT. Durch die at­trak­ti­ven Markt­prei­se war es noch nie so güns­tig, ei­ne der­ar­ti­ge Bild­qua­li­tät in den ei­ge­nen vier Wän­den er­le­ben zu kön­nen. Durch die Blick­win­kel­ein­schrän­kun­gen eig­net sich ein deut­lich teu­re­rer A1-OLED vor al­lem dann, wenn Sie mit meh­re­ren Per­so­nen ei­nen Filmabend pla­nen, die bes­se­re Preis-leis­tung bie­tet aber un­ter Um­stän­den der KD-55XE9305.

Der Fern­se­her ver­harrt starr auf dem Stand­fuß. Al­ter­na­tiv lässt sich der XE93 na­he­zu oh­ne Zwi­schen­raum an der Wand an­brin­gen. Das Netz­teil ist beim KD-55XE9305 aus­ge­la­gert

Die Fern­be­die­nung kom­bi­niert Tas­ten­ein­ga­be und Sprach­steue­rung, fällt im Ge­gen­satz zum Fern­se­her aber et­was schmuck­los aus

Der Tv-tas­te der Fern­be­die­nung kön­nen Sie ei­ne be­lie­bi­ge Qu­el­le oder das Tu­ner-si­gnal zu­wei­sen. Am Hdmi-ein­gang Num­mer 3 steht der Au­dior­ück­ka­nal für den Sound­bar- oder Avr-an­schluss zur Ver­fü­gung Soll­te Ih­nen die App-auf­lis­tung im An­dro­id-ho­me-bild­schirm

Qu­el­len las­sen sich dank groß­zü­gi­ger Ka­bel­ka­nä­le na­he­zu un­sicht­bar mit dem TV ver­bin­den. Set­zen Sie im Nach­gang die pas­sen­den Kunst­stoff­blen­den auf, ent­steht ein naht­lo­ser 360-Grad-look Im Ge­gen­satz zur 65-Zoll-ver­si­on des XE9305 ist bei der 55-Zoll-va­ria

So­ny er­laubt zwar ei­ne Pro­gramm­auf­zeich­nung über an­ge­schlos­se­ne USBDa­ten­trä­ger, aber Ti­me-shift lässt sich nicht ak­ti­vie­ren. Dank Twin-tu­ner kön­nen Sie wäh­rend ei­ner Auf­nah­me um­schal­ten Im Spiel­mo­dus steht die Zwi­schen­bild­be­rech­nung nicht zur Ver­fü­gung un

Im Ge­gen­satz zur An­dro­id-tv-kon­kur­renz kön­nen Sie auch auf die Ama­zon-vi­deo-app und den Play­sta­ti­on-vi­deo­ser­vice zu­grei­fen. Je nach App wird 4K- und Hdr-qua­li­tät ge­bo­ten Hdmi-qu­el­len, die 4K-hdr-qua­li­tät lie­fern, sollten an den Hdmi-ein­gän­gen 2 oder 3 and

Das An­dro­id-7-up­date war­tet mit ei­ner Bild-in-bild-wie­der­ga­be auf, die al­ler­dings kaum der Re­de wert ist. Sie kön­nen le­dig­lich ei­ne lau­fen­de Qu­el­le in­ner­halb der Ho­me­screen-wie­der­ga­be ein­bet­ten Nut­zen Sie die Ac­tion-me­nü­tas­te der Fern­be­die­nung, um oh­ne Um

Ach­ten Sie dar­auf nicht nur die Bild­ein­stel­lun­gen, son­dern auch den ein­zeln an­wähl­ba­ren An­zei­ge­be­reich zu kon­trol­lie­ren, um ei­nen un­nö­ti­gen Bild­be­schnitt zu ver­mei­den

Im Aus­lie­fe­rungs­zu­stand wird je­der Tas­tenklick der Fern­be­die­nung mit ei­nem Sys­tem­ton un­ter­malt. Wol­len Sie für Ru­he sor­gen, kön­nen Sie den Sound­ef­fekt über die­se Ein­stel­lung de­ak­ti­vie­ren

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.