LED-LCDS von Panasonic

HD TV - - Inhalt - CHRISTIAN TROZINSKI

Pa­na­so­nics Be­stre­ben, dem Ki­no­o­ri­gi­nal best­mög­lich Rech­nung zu tra­gen, steht die­ses Jahr er­neut im Mit­tel­punkt. Den­noch ver­sucht der Tv-her­stel­ler be­son­ders im LCD-SEG­ment, auch bei an­de­ren The­men zu punk­ten.

Be­reits mit den Lcd-mo­del­len der Se­rie FXW724 will Panasonic hel­le Hdr-bil­der und ei­ne sat­te Farb­dar­stel­lung er­mög­li­chen. Ne­ben HDR10 und HLG wer­den auch Hdr10-plus-si­gna­le un­ter­stützt, ein­zig zu Dol­by-vi­si­on-hdr-si­gna­len sind die TVS nicht kom­pa­ti­bel. Um die Auf­stel­lung der 40 bis 65 Zoll Dis­plays zu ver­ein­fa­chen, kön­nen die Stand­fü­ße bei den meis­ten Mo­del­len au­ßen oder in­nen an­ge­bracht wer­den. Ein re­ak­ti­ons­schnel­ler Hdr-spiel­mo­dus soll zu­dem an­spruchs­vol­le Ga­mer zu­frie­den­stel­len. Noch ei­nen Schritt wei­ter ge­hen die FXW754- (43, 75 Zoll) und Fxw784-mo­del­le (49, 55, 65 Zoll), die ein ul­traf­la­ches De­sign, ech­te 100-Hz-tech­nik und ei­ne op­ti­mier­te Led-an­steue­rung bie­ten. Ge­ra­de die Ki­no­film­dar­stel­lung soll ei­nen bes­se­ren Ein­druck hin­ter­las­sen, als es die letzt­jäh­ri­gen LCDS er­mög­lich­ten, und dies soll vor al­lem durch den Stu­dio-co­lour-hcx-pro­zes­sor er­reicht wer­den, der auch die Oled-dis­plays an­treibt. Um die Blick­win­kel­sta­bi­li­tät zu ver­bes­sern, setzt Panasonic auf IPS-LCD-PA­NELS und ei­nen Zu­satz­fil­ter für sat­te­re Far­ben. Gänz­lich über­zeu­gend ge­lingt dies aber nicht, denn die Ips-pa­nels dun­keln bei seit­li­cher Be­trach-

tung sehr stark ab, so­dass ein Oled-ni­veau ver­fehlt wird. Neue Hel­lig­keits­re­kor­de strebt Panasonic zu­dem nicht an, Wer­te jen­seits von 500 Nits sol­len aber er­reicht wer­den. Ka­bel­ka­nä­le und Kunst­stoff­blen­den las­sen die TVS auch frei auf­ge­stellt zum Hin­gu­cker wer­den, beim Bild­rah­men und dem Stand­fuß setzt Panasonic vor al­lem auf Glas und Me­tall.

Noch kom­for­ta­bler

Auch die Be­die­nung soll ei­nen Sprung nach vorn ma­chen: Die My­ho­me­screen-3.0-ober­flä­che ver­spricht ei­nen spie­le­ri­schen Um­gang mit den am häu­figs­ten ge­nutz­ten TV- und In­ter­net­funk­tio­nen, die sich nun schnel­ler denn je ab­ru­fen las­sen. Die frei be­leg­ba­re My-app-tas­te der Fern- be­die­nung ken­nen Panasonic-fans be­reits aus dem Vor­jahr. Panasonic-ty­pisch fal­len die be­kann­ten Tv-stär­ken aus: Um­fang­rei­che Twin-tu­ner-funk­tio­nen, draht­lo­ser Tv-ip-emp­fang, Bild-in-bild-wie­der­ga­be, Usb-fest­plat­ten­auf­zeich­nung und Ti­me-shift ge­hö­ren auch die­ses Jahr zum gu­ten Ton und die Ser­ver-funk­ti­on ge­stat­tet es, Tv-sen­der, die über die Tu­ner emp­fan­gen wer­den, ins Heim­netz­werk ein­zu­spei­sen. Apro­pos Ton: Die er­wei­ter­te Blue­tooth-au­dioun­ter­stüt­zung er­mög­licht das draht­lo­se Zu­sam­men­spiel mit ent­spre­chen­den Sound­bars und Laut­spre­chern oder Sie strea­men den Ton vom Ta­blet zum TV.

Al­ter­na­ti­ve zu OLED?

Nach wie vor steh­len Pa­na­so­nics Oled-dis­plays den LED-LCDS die Show und auf ei­nen Nach­fol­ger der bis­lang kon­trast­stärks­ten Lcd-se­rie DXW904 müs­sen HDR-FANS wei­ter­hin war­ten. Den­noch ist Panasonic ge­ra­de im Ein­stiegs- und Mit­tel­klas­se­seg­ment stark auf­ge­stellt und die Rück­kehr zur Ips-tech­nik in den bes­ten Lcd-mo­del­len weckt Er­in­ne­run­gen: Im Plas­ma-tv-zeit­al­ter pro­du­zier­te Panasonic eben­falls Ips-dis­plays, um vor al­lem Bild­fans zu er­rei­chen, die häu­fi­ger mit PC- und Vi­deo­spiel­gra­fi­ken ar­bei­ten. Mit den neu­en LED-LCDS der Fxw784-se­rie dürf­te dies er­neut ge­lin­gen, denn die Ein­ga­be­ver­zö­ge­rung konn­te im Spiel­mo­dus laut Panasonic wei­ter mi­ni­miert wer­den, um Ein­ga­be­be­feh­le noch re­ak­ti­ons­schnel­ler um­zu­set­zen.

Ka­bel­ka­nä­le und Kunst­stoff­blen­den räu­men un­lieb­sa­me Si­gnal­lei­tun­gen aus dem Blick­feld. Selbst frei auf­ge­stellt ist der FXW784 ein Hin­gu­cker

Das ul­traf­la­che Pro­fil zeigt, dass Panasonic auf Edge-led-tech­nik setzt. Den­noch sol­len an­steu­er­ba­re Lo­cal-dim­ming-zo­nen und die ver­bes­ser­te Bild­kon­trast­ver­ar­bei­tung da­für sor­gen, dass auch die Film­wie­der­ga­be über­zeugt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.