So­ny KD-55XF9005

„Der XF90 kann den letzt­jäh­ri­gen XE90 so­gar noch über­trump­fen.“

HD TV - - Inhalt - CHRISTIAN TROZINSKI

Bild­ver­gleich

So­ny ver­fei­nert die Bild­leis­tung des letzt­jäh­ri­gen XE90: Das Lo­cal-dim­ming-ras­ter des XF90 er­laubt ei­ne mi­ni­mal prä­zi­se­re Kon­tras­t­op­ti­mie­rung und die Bild­hel­lig­keit liegt knapp über Xe90-ni­veau. Auch der Led-blin­king-ef­fekt für ei­ne op­ti­mier­te Be­wegt­bild­schär­fe wur­de beim XF90 ver­bes­sert, so­dass die Ge­samt­bild­hel­lig­keit we­ni­ger stark re­du­ziert wird als im Vor­jahr. An die Kon­trast­leis­tun­gen des XE93 kommt der XF90 al­ler­dings nicht her­an. Nach­tei­le zeig­ten sich nur durch die feh­ler­haf­te Kon­tras­t­op­ti­mie­rung un­se­res Test­mus­ters und ei­nen Schat­ten­ef­fekt di­rekt in der Bild­mit­te. Auf­grund der Kom­bi­na­ti­on aus Di­rect-led-be­leuch­tung, Lo­cal Dim­ming und So­nys vor­bild­li­cher Bild­ein­stel­lungs­mög­lich­kei­ten ist der XF90 wie be­reits der XE90 zu­vor ein High­light in die­ser Preis­klas­se

Der 55XF9005 soll Pre­mi­um-bild­qua­li­tät im Mit­tel­klas­se­seg­ment er­mög­li­chen und So­ny setzt wie schon beim XE90 auf ein Di­rect-le­dBack­light mit Lo­cal Dim­ming. An ver­füg­ba­ren Bild­grö­ßen herrscht kein Man­gel: Der XF90 ist in 49 bis 75 Zoll er­hält­lich.

Die Tv-be­die­nung fällt na­he­zu iden­tisch zum Vor­jahr aus: Das An­dro­id-7-sys­tem baut auf der glei­chen Hard­ware auf, Son­der­funk­ti­on wie Ti­me-shift feh­len, wenn­gleich Usb-fest­plat­ten­auf­nah­men durch­ge­führt wer­den kön­nen und ein Um­schal­ten wäh­rend der Auf­nah­me er­laubt ist. Ein- und Um­schalt­zei­ten sind et­was trä­ge, durch prak­ti­sche Schnell­aus­wahl­me­nüs las­sen sich Um­we­ge je­doch ge­konnt ver­mei­den. 4K-HDR-HD­MI-QUEL­LEN soll­ten mit den Schnitt­stel­len 2 oder 3 ver­bun­den wer­den, die Hd­mi-ein­gän­ge 1 und 4 sind zwar auch zu Hdr-quel­len kom­pa­ti­bel, al­ler­dings müs­sen Sie in die­sem Fall die Bild­auf­lö­sung oder Bild­ra­te dros­seln. Im Sys­tem­me­nü müs­sen Sie ein­ma­lig das op­ti­mier­te Hd­mi-for­mat ein­schal­ten, um 4K-60-hz-si­gna­le feh­ler­frei an­ge­zeigt zu be­kom­men. Vi­deo­apps wie Net­flix und Ama­zon wer­den in 4K-hdr-qua­li­tät un­ter­stützt, Youtube-vi­de­os im­mer­hin in 4K, al­ler­dings stock­ten 60-Hz-4k-vi­de­os im Youtube-play­er. Nut­zen Sie ex­ter­ne Uhd-play­er und ver­bin­den Sie die­se mit dem Hd­mi-ein­gang, kön­nen Sie die­se Ein­schrän­kun­gen leicht um­ge­hen. Such­an­fra­gen wer­den durch das Mi­kro­fon und die Sprach­er­ken­nung treff­si­cher um­ge­setzt. Die leicht ab­ge­wan­del­te Fern­be­die­nung er­scheint et­was we­ni­ger hoch­wer­tig ver­ar­bei­tet als im letz­ten Jahr und das Steuer­kreuz kann Druck­stel­len pro­vo­zie­ren.

Fein­tu­ning

Der Ver­gleich mit dem Vor­jah­res­mo­dell zeigt, dass So­ny die Led-zo­nen noch et­was fei­ner an­steu­ert und die Bild­hel­lig­keit de­zent ge­stei­gert wur­de. So­mit kann der XF90 den XE90 so­gar noch über­trump- fen. Ein­zig So­nys XE93 weist den XF90 in die Schran­ken: Der­art kon­trast­rei­che (Hdr)-bil­der las­sen sich mit dem XF90 nicht um­set­zen. Un­ser Xf90-test­modell plag­te ei­ne et­was un­ge­naue Aus­leuch­tung, so­dass di­rekt in der Bild­mit­te leich­te Schat­ten er­kenn­bar wa­ren. Die gleich­mä­ßi­ge Rand­ab­dunk­lung ist da­ge­gen ty­pisch für DI­RECT-LED-LCDS die­ser Preis­klas­se. Auch die Kon­trast- und Far­bop­ti­mie­rung für Sdr-in­hal­te er­ziel­te nicht im­mer den er­hoff­ten Ef­fekt: Wäh­rend XE90 und XE93 die Farb­sät­ti­gung nach­voll­zieh­bar er­höh­ten, blieb der XF90 stel­len­wei­se blass. Der­ar­ti­ge Ef­fek­te sind aber höchst sel­ten und spe­zi­ell im Spiel­mo­dus ver­moch­te es der XF90, den letzt­jäh­ri­gen XE90 hin­ter sich zu las­sen: Die Led-hin­ter­grund­be-

leuch­tung re­agier­te we­ni­ger ner­vös und Ar­te­fak­te mit Hdr-quel­len tra­ten nicht auf. Auf­grund der Ei­gen­hei­ten des X1 Ex­tre­me Pro­zes­sors fällt die Ein­ga­be­ver­zö­ge­rung im Spiel­mo­dus mit Hd-quel­len deut­lich hö­her als mit 4K-quel­len aus. Pc-spie­ler, die ei­ne ech­te 120-HZ-HD-ZU­spie­lung um­set­zen kön­nen, pro­fi­tie­ren von ei­ner be­son­ders schnel­len Um­set­zung von Ein­ga­be­be­feh­len. Ei­ne 3D-si­gnal­un­ter­stüt­zung sucht man da­ge­gen ver­geb­lich. Durch die ver­bes­ser­te Led-an­steue­rung lässt sich die Be­wegt­bild­schär­fe leicht ver­bes­sern, oh­ne zu viel Hel­lig­keit op­fern zu müs­sen. Lei­der macht sich die­se auch im Spiel­mo­dus ein­stell­ba­re Op­ti­on kaum be­merk­bar, erst in Kom­bi­na­ti­on mit der Mo­ti­on­flow-zwi­schen­bild­be­rech­nung zeigt der XF90 sei­ne vol­len Qua­li­tä­ten. Die Film­glät­tung ar­bei­tet bis zur mitt­le­ren Stu­fe über­zeu­gend. Be­ach­ten Sie, dass der Film­mo­dus die Glät­tungs­in­ten­si­tät zu­sätz­lich be­ein­flusst. Erst in Stu­fe „Weich“bzw. ho­her Glät­tungs­ein­stel­lung zeig­te der XF90 mehr Ar­te­fak­te und Aus­set­zer als der letzt­jäh­ri­ge XE90.

Dol­by Vi­si­on light

Ei­ner der Vor­tei­le der X1 Ex­tre­me Pro­zes­sors soll die Dol­by-vi­si­on-hdr-un­ter­stüt­zung sein, die dem XE90 noch ver­wehrt blieb. Al­ler­dings un­ter­stützt So­nys Bild­pro­zes­sor, der be­reits im 2016er-mo­dell ZD9 ein­ge­setzt wur­de, Dol­by-vi­si­on-si­gna­le nicht im vol­len Um­fang, so­dass Zu­spie­ler ei­ne An­pas­sung vor­neh­men müs­sen. Dies schließt UHD-PLAY­er aus, die ei­nen Hdr10-ba­sis­da­ten­strom mit Dol­by-vi­si­on-me­t­a­da­ten in Kom­bi­na­ti­on sen­den. Her­stel­ler wie Op­po ar­bei­ten des­halb an ei­nem Soft­ware­up­date, um ei­nen ein­fa­cher zu in­ter­pre­tie­ren­den Dol­by-vi­si­on-da­ten­strom zu sen­den. App­le hat be­reits re­agiert und das App­le TV mit ei­ner ent­spre­chen­den Soft­ware kom­pa­ti­bel ge­macht. Un­ab­hän­gig vom leicht ent­täu­schen­den Dol­by-vi­si­on-sup­port kann die Hdr-wie­der­ga­be mit HDR10- und Hlg-si­gna­len rund­um be­geis­tern: So­nys Bild­ver­ar­bei­tung op­ti­miert den Kon­trast ziel­ge­rich­tet auf die Mög­lich­kei­ten des Lcd-pa­nels und das Led-back­light ist po­tent ge­nug, um leucht­star­ke HDR-BIL­der zu er­zeu­gen. Ei­ne zu dunk­le Raum­be­leuch­tung kön­nen wir Ih­nen je­doch nicht emp­feh­len, in sol­chen Fäl­len wä­ren OLEDS wie der AF8 und A1 oder So­nys High-end-lcds wie der ZD9 die bes­se­re Al­ter­na­ti­ve. Ab­seits der Auf­hel­lun­gen im Tief­schwarz und leicht ver­zö­gert ar­bei­ten­der Kon­tras­t­op­ti­mie­rung hat So­ny die Led-back­light-an­steue­rung aber sehr gut im Griff: Dunk­le Sze­nen zei­gen feins­te Hel­lig­keits­über­gän­ge und die Darstel­lung ge­lingt oh­ne stö­ren­den Blau­schim­mer. Durch ei­nen zu­sätz­li­chen Fil­ter kön­nen Sie Farb­ab­stu­fun­gen glät­ten, was ins­be­son­de­re kom­pri­mier­te In­ter­net­vi­de­os an­sehn­li­cher ge­stal­tet.

Er­neut über­zeu­gend

So­ny ver­bes­sert die Xe90-mo­dell­rei­he im De­tail und bringt mit dem XF90 ein ge­glück­tes Nach­fol­ger­mo­dell auf den Markt. Dass So­ny die un­ver­bind­li­che Preis­emp­feh­lung im Ver­gleich zum Vor­jahr wei­ter re­du­ziert, ist aber nicht nur von Vor­teil: Die Ver­ar­bei­tungs­qua­li­tät des XF90 wuss­te nicht rund­um zu über­zeu­gen, ana­lo­ge Vi­deo­schnitt­stel­len wur­den weg­ra­tio­na­li­siert und die ble­cher­ne Ton­wie­der­ga­be un­ter­schei­det sich kaum vom XE90. Die zu­sätz­li­che Ent­wick­lungs­zeit des XF90 von 12 Mo­na­ten sieht man dem Mo­dell des­halb kaum an und die leis­tungs­stär­ke­ren Xe93-mo­del­le wer­den der­zeit zu ver­gleich­ba­ren Prei­sen an­ge­bo­ten. Be­vor Sie zum XF90 grei­fen, soll­ten Sie zu­nächst die Preis­un­ter­schie­de zwi­schen XF90 und XE93 ana­ly­sie­ren. Soll­ten die Vor­jah­res­mo­del­le vom Markt ver­schwun­den sein, hat der XF90 da­ge­gen leich­tes Spiel: Der­art kon­trast­rei­che und hel­le Bil­der in­klu­si­ve ei­ner über­zeu­gen­den Bild­schär­fe zei­gen nur die we­nigs­ten LEDLCDS die­ser Preis­klas­se.

Preis­klas­se Sitz­ab­stand Tv-emp­fang Be­son­der­hei­ten Bild­grö­ßen Ma­kro­an­sicht Bild­tech­nik Lcd-fern­se­her, Di­rect-led-be­leuch­tung mit Lo­cal Dim­ming (ca. 45 Zo­nen), Far­b­raum­er­wei­te­rung, Far­b­raum­er­weit 3 840 × 2 160 Bild Bild­punk­te (Uhd-auf­lö­sung) (UHD-...

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.