4K-hdr-pro­jek­to­ren im un­glei­chen Du­ell

Wäh­rend Ben­qs W1700 be­reits ab 1 500 Eu­ro er­hält­lich ist, sind für So­nys VPL-VW760ES sat­te 15 000 Eu­ro fäl­lig. Die Her­stel­ler­an­ga­ben ma­chen neu­gie­rig: Benq und So­ny wer­ben mit 4K-HDR und ei­ner Licht­leis­tung von knapp 2 000 An­si-lu­men. Wie groß sind die Le

HD TV - - Inhalt - CHRISTIAN TROZINSKI

Bei­de Pro­jek­to­ren wer­den von den Her­stel­lern mit 4K, HDR und gleich­wer­ti­ger Licht­leis­tung be­wor­ben. Im Auf­lö­sungs­ver­gleich schnei­det Ben­qs W1700 noch am bes­ten ab: Ei­ne der­art hoch­wer­ti­ge De­tail­schär­fe trotz Ein­satz ei­nes Dlp-chips mit deut­li­cher ge­rin­ge­rer Auf­lö­sung ist be­mer­kens­wert. Mit Hdr-quel­len tren­nen bei­de Pro­jek­to­ren da­ge­gen Wel­ten und durch So­nys hoch­wer­ti­ge Bild­ver­ar­bei­tung er­schei­nen Be­wegt­bild­auf­nah­men deut­lich an­ge­neh­mer. Dass ein 24p-film­mo­dus beim W1700 fehlt und die 3D-wie­der­ga­be noch nicht rund läuft, ist är­ger­lich, da­für über­rascht Benq mit ei­ner HD­MI-CEC- und 120-Hz-pc-un­ter­stüt­zung, wäh­rend So­ny die­se Fea­tu­res ein­spart. Wirk­lich ver­gleich­bar fal­len bei­de Pro­jek­to­ren auf­grund des gi­gan­ti­schen Preis­un­ter­schie­des nicht aus, doch zei­gen bei­de Her­stel­ler in­ner­halb der je­wei­li­gen Preis­klas­se, dass mit Heim­ki­no­bea­mern nach wie vor zu rech­nen ist.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.