Kin­der­rech­te ge­hö­ren ins Grund­ge­setz

Welt­kin­der­tag Kin­der­schutz­bund or­ga­ni­siert am 17. Sep­tem­ber ein Fest im Brenz­park.

Heidenheimer Neue Presse - - Heidenheim -

An­läss­lich des Welt­kin­der­tags am 20. Sep­tem­ber for­dert der Kin­der­schutz­bund, die Kin­der­rech­te end­lich ins Grund­ge­setz auf­zu­neh­men. Für Sonn­tag ist ein gro­ßes Kin­der­fest ge­plant. „Ei­ne Ver­an­ke­rung der Rech­te von Kin­dern im Grund­ge­setz ist über­fäl­lig“, sagt Brit­ta John, Ge­schäfts­füh­re­rin des ört­li­chen Kin­der­schutz­bun­des. Es rei­che nicht aus, sich auf all­ge­mei­ne Men­schen­rech­te zu be­ru­fen.“

Das Welt­kin­der­tag­fest am 17. Sep­tem­ber ge­stal­tet der Kin­der­schutz­bund ge­mein­sam mit der Stadt Hei­den­heim und wei­te­ren Ver­ei­nen und Or­ga­ni­sa­tio­nen. Es fin­det von 14 bis 18 Uhr im Brenz­park statt. Et­wa 25 Kin­der­gär­ten, Ver­ei­ne und Ju­gend­or­ga­ni­sa­tio­nen be­strei­ten das Pro­gramm: Zum Auf­takt spielt um 14 Uhr das Ju­gend­blas­or­ches­ter der Mu­sik­schu­le Hei­den­heim. Da­nach er­war­ten die Kin­der Ge­schick­lich­keits­spie­le und Ba­s­tel­ak­tio­nen. Tor­wand­schie­ßen, ein Glücks­rad, ei­ne For­scher­sta­ti­on, die Red­box und das städ­ti­sche Spiel­mo­bil. Für Spaß und Be­we­gung sor­gen Kampf­sport­übun­gen, Bo­gen­schie­ßen, ein Ra­cer Par­cours und zwei Hüpf­bur­gen. Zwei Spie­ler vom 1. FC Hei­den­heim ge­ben ab zir­ka 16.15 Uhr Au­to­gram­me. Auf der Büh­ne am Grü­nen Klas­sen­zim­mer zei­gen die Tanz­mäu­se Bol­heim und die schwä­bi­sche Trach­ten­grup­pe Tän­ze, asia­ti­sche Kampf­kunst­stü­cke führt die Er­hard Ai­ki­do Grup­pe vor. Für Stim­mung sorgt die Band „Inha­le In­sa­ni­ty“.

In­fos auf www.welt­kin­der­tag.kin­der­schutz­bund-hdh.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.