Alt­be­kann­te Blas­mu­sik bei Kul­tur an der Mau­er

Heidenheimer Neue Presse - - Giengen -

Zwei Sonn­ta­ge sind es noch, be­vor auch die Open-air-ver­an­stal­tun­gen an der Stadt­mau­er zu En­de ge­hen. An die­sem Sonn­tag, 17. Sep­tem­ber, spielt ab 11 Uhr der Mu­sik­ver­ein Di­schin­gen am Bren­zu­fer in Gi­en­gen zur Un­ter­hal­tung auf. Die Grup­pen aus dem Härts­feld sind bei Kul­tur an der Mau­er kei­ne Un­be­kann­ten mehr. Ihr Auf­tritt jährt sich be­reits zum fünf­ten Mal. Wer Wert auf ei­ne gro­ße Band­brei­te legt, kommt hier voll auf sei­ne Kos­ten. Seit dem Jahr 1999 ist dem Mu­sik­ver­ein ei­ne Alp­horn­grup­pe an­ge­glie­dert, de­ren In­stru­men­te al­le­samt vom Mu­si­ker und Drechs­ler Her­mann Schmid stam­men, be­kannt als Alp­horn­bau­er vom Härts­feld. Der Ein­tritt zu die­ser Ver­an­stal­tung ist wie im­mer frei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.