Hil­fe für Droh­nen­pi­lo­ten

Heilbronner Stimme Stadtausgabe - Heilbronner Stimme Ausgabe Kocher-, Jagst-, Brettachtal - - SERVICE -

Knapp ei­ne Mil­li­on Droh­nen wird es nach Schät­zun­gen der Deut­schen Flug­si­che­rung (DFS) En­de des Jah­res in Deutsch­land ge­ben. Da­mit Pi­lo­ten im­mer wis­sen, ob und wo sie ihr Flug­ge­rät auf­stei­gen las­sen kön­nen, hat die DFS ei­ne pas­sen­de App auf­ge­legt. Ein­mal mit al­len nö­ti­gen Da­ten rund um die Droh­ne ge­füt­tert, zeigt sie auf de­tail­lier­ten Kar­ten an, ob am ge­wünsch­ten Ort ge­flo­gen wer­den darf.

Sicht­bar sind au­ßer­dem ge­ne­rel­le Ver­bots­zo­nen wie et­wa im Ber­li­ner Re­gie­rungs­vier­tel, aber auch lo­ka­le Ver­bots­zo­nen – et­wa über und rund um Po­li­zei­wa­chen, Kran­ken­häu­ser oder Bot­schaf­ten.

Da­bei stellt die App de­tail­liert dar, wel­che Be­stim­mun­gen der Droh­nen­ver­ord­nung er­füllt oder eben nicht er­füllt sind. Das soll laut DFS auch da­bei hel­fen, die kom­pli­zier­ten Re­geln zu ler­nen. Über das Me­nü kön­nen wei­te­re nütz­li­che Hin­wei­se, Wet­ter­in­for­ma­tio­nen und Kon­takt­da­ten von Be­hör­den ab­ge­ru­fen wer­den. Die DFS Droh­nen-App gibt es für An­dro­id und iOS.

Die App ist im App-Sto­re von App­le und für An­dro­id-Ge­rä­te un­ter Goog­le Play zu fin­den. Die App ist kos­ten­los.

Ge­ne­rell ist es sinn­voll, Apps nur von den Sei­ten die­ser bei­den An­bie­ter her­un­ter­zu­la­den. Hier ist die Ge­fahr am ge­rings­ten, dass die Apps mit Schad­soft­ware in­fi­ziert sind. tmn/red

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.