Zu den Ko­ali­ti­ons­son­die­run­gen nach der Bun­des­tags­wahl meint:

Heilbronner Stimme Stadtausgabe - Heilbronner Stimme Ausgabe Neckar-Zaber-Rundschau - - Meinungen -

Müh­sam nur hal­ten die Par­tei­füh­run­gen von SPD, CDU und CSU den Druck der Kri­ti­ker un­ter Kon­trol­le. Rück­tritts­for­de­run­gen an Vor­sit­zen­den Mar­tin Schulz und Horst See­ho­fer ge­ben ei­nen Vor­ge­schmack auf die über­fäl­li­ge Abrech­nung mit den Par­tei­füh­rern, die für mie­se Wah­l­er­geb­nis­se ver­ant­wort­lich sind. Das dürf­te im Fall von See­ho­fer auch auf die Ko­ali­ti­ons­son­die­run­gen durch­schla­gen. Die CSU könn­te als Re­ak­ti­on auf den Wah­l­er­folg der AfD nach rechts rü­cken, was Ge­sprä­che über ein Ja­mai­ka-Bünd­nis er­schwe­ren wür­de.An­ge­la Mer­kel ist we­gen der his­to­ri­schen CDU-Schlap­pe so ge­schwächt, dass von ihr kei­ne star­ke Ver­hand­lungs­füh­rung zu er­war­ten ist. Vom Win­de ver weht sind al­le Hoff­nun­gen auf ei­nen schnel­len Neu­start nach der Bun­des­tags­wahl.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.