Ak­ten als Mär­chen­bü­cher

Heilbronner Stimme Stadtausgabe - Heilbronner Stimme Ausgabe Schozach und Bottwartal - - MEINUNGEN - Von Hans-Jür­gen Deg­low

Die De­bat­te über Sil­ves­ter ist nun auch ei­ne über die Pro­ble­me mit ge­fälsch­ten Iden­ti­tä­ten. Auch die Sil­ves­ter­nacht 2016 auf 2017 in Köln scheint län­ger nach­zu­wir­ken, als man ver­mu­ten konn­te. Erst gab die Ver­wen­dung des Be­griffs Nafri durch Po­li­zis­ten An­lass zu ei­ner Dis­kus­si­on über den Be­griff und vor al­lem über die Fra­ge ei­nes mög­li­chen ra­ci­al pro­filings.

Jetzt sieht es so aus, als sei ein Teil der jun­gen Män­ner, die von Po­li­zei­kräf­ten um­ringt und kon­trol­liert wur­den, nicht aus nord­afri­ka­ni­schen Staa­ten. Laut Be­hör­den hät­ten sich ei­ni­ge auch mit ira­ki­schen, sy­ri­schen und af­gha­ni­schen Pa­pie­ren aus­ge­wie­sen. Ob die al­ler­dings echt sei­en, müs­se ge­prüft wer­den. Ei­ne Aus­sa­ge, die nach dem At­ten­tat von Ber­lin und den Pro­ble­men bei der Iden­ti­fi­zie­rung von Anis Am­ri er­schreckt. Deut­lich wird hier ein be­sorg­nis­er­re­gen­der Man­gel an Si­cher­heit. Dass Tau­sen­de Men­schen 2015 un­kon­trol­liert ein­ge­reist sind, ist zu recht kri­ti­siert wor­den, war aber den Um­stän­den ge­schul­det. Dass aber ein­ein­halb Jah­re spä­ter und nach bit­te­ren Er­fah­run­gen, et­wa mit der Iden­ti­täts­häu­fung bei den Tä­tern von Pa­ris, im­mer noch of­fen­sicht­lich völ­lig un­ge­klär­te Le­bens­läu­fe deut­sche Ak­ten zu Mär­chen­bü­chern wer­den las­sen, ist un­glaub­lich – bei Asyl­ver­fah­ren, die bis zu ei­nem Jahr dau­ern?!

Was liegt im Ar­gen, was muss ver­bes­sert wer­den? Liegt es an der fö­de­ra­len Struk­tur, oder gibt es kon­kre­te Ver­säum­nis­se? Wie kön­nen die rasch be­ho­ben wer­den? Fra­gen, die die Si­cher­heits­be­hör­den klä­ren müs­sen. Es darf kei­ne un­ge­klär­ten Her­künf­te mehr ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.