Deut­sche Börse er­war­tet Fu­si­on im zwei­ten Quar­tal

Heilbronner Stimme Stadtausgabe - Heilbronner Stimme Ausgabe Schozach und Bottwartal - - WIRTSCHAFT -

Die Deut­sche Börse wähnt sich un­ge­ach­tet der Er­mitt­lun­gen ge­gen Kon­zern­chef Cars­ten Ken­ge­ter beim Zu­sam­men­schluss mit der Lon­do­ner Börse fast am Ziel. „In­zwi­schen sind wir in der ent­schei­den­den Pha­se un­se­res ge­plan­ten Zu­sam­men­schlus­ses an­ge­langt“, sag­te Ken­ge­ter ges­tern bei der Bi­lanz­vor­la­ge des Dax-Kon­zerns. Mög­li­che Be­den­ken der Be­hör­den sol­len aus­ge­räumt wer­den. „Da­mit könn­te der Zu­sam­men­schluss im zwei­ten Quar­tal voll­zo­gen wer­den.“Bis zum 3. April will die EU-Kom­mis­si­on ih­re Prü­fung ab­schlie­ßen, da­nach muss un­ter an­de­rem die hes­si­sche Bör­sen­auf­sicht zu­stim­men.

Über­schat­tet wird das Vor­ha­ben von Er­mitt­lun­gen ge­gen Ken­ge­ter we­gen des Ver­dachts auf In­si­der­han­del. Der Ma­na­ger hat­te am 14. De­zem­ber 2015 im Rah­men ei­nes Ver­gü­tungs­pro­gramms Ak­ti­en der Deut­schen Börse im Wert von 4,5 Mil­lio­nen Eu­ro ge­kauft. Am 23. Fe- bru­ar 2016 mach­ten Deut­sche Börse und Lon­don Stock Ex­ch­an­ge Fu­si­ons­ge­sprä­che öf­fent­lich. Die Ak­ti­en­kur­se bei­der Un­ter­neh­men stie­gen in der Fol­ge deut­lich. Ken­ge­ter steht im Ver­dacht, sein Wis­sen zu sei­nem Vor­teil ge­nutzt zu ha­ben.

Das ver­gan­ge­ne Jahr be­en­de­te die Börse mit ei­nem Schluss­spurt. Die Net­to­er­lö­se leg­ten zum Vor­jahr um acht Pro­zent auf 2,39 Mil­li­ar­den Eu­ro zu. Der Ge­winn stieg gar um 18 Pro­zent auf 722 Mil­lio­nen Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.