BKA räumt Feh­ler ein

Fünf Jour­na­lis­ten zu Un­recht vom Gip­fel ver­bannt

Heilbronner Stimme Stadtausgabe - Heilbronner Stimme – Landkreis Ost (O / Ost-Ausgabe) - - VORDERSEITE -

Beim G20-Gip­fel in Ham­burg ist nach An­ga­ben des Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­ums wahr­schein­lich fünf Jour­na­lis­ten zu Un­recht die Ak­kre­di­tie­rung ent­zo­gen wor­den. In vier der ins­ge­samt 32 Fäl­le ste­he der Feh­ler fest, ein fünf­ter Fall dürf­te hin­zu­kom­men, sag­te ein Mi­nis­te­ri­ums­spre­cher ges­tern in Ber­lin. Bei al­len an­de­ren Fäl­len sei „nach der­zei­ti­gem Stand“ord­nungs­ge­mäß ver­fah­ren wor­den.

Das Mi­nis­te­ri­um be­daue­re die in­ak­zep­ta­blen Fehl­ent­schei­dun­gen. Für die Bun­des­re­gie­rung kün­dig­te Vi­ze-Spre­che­rin Ul­ri­ke Dem­mer ei­ne Ent­schul­di­gung bei den Be­trof­fe­nen an. Wäh­rend des von schwe­ren Ge­walt­ta­ten be­glei­te­ten G20-Gip­fels An­fang Ju­li in Ham­burg war den Jour­na­lis­ten nach­träg­lich die Ak­kre­di­tie­rung ent­zo­gen wor­den. Neun Jour­na­lis­ten kla­gen und wol­len fest­stel­len las­sen, dass die Maß­nah­me rechts­wid­rig war. Vor al­lem sol­len Da­ten un­zu­läs­sig ge­spei­chert wor­den sein. Nach ei­nem Be­richt des ARDHaupt­stadt­stu­di­os könn­te das BKA mil­lio­nen­fach fal­sche oder rechts­wid­ri­ge Da­ten ge­spei­chert ha­ben. Jus­tiz­mi­nis­ter Hei­ko Maas (SPD) sprach von „schwer­wie­gen­den Vor­wür­fen“und for­der­te ei­ne sorg­fäl­ti­ge Auf­klä­rung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.