Klatsch & Tratsch

Heilbronner Stimme Stadtausgabe - Heilbronner Stimme Ausgabe Schozach und Bottwartal - - BLICK IN DIE WELT -

Ve­ro­na Pooth Der Wer­be­star will ih­rem Sohn San Die­go (13) nach ei­ge­nen An­ga­ben vor al­lem Be­schei­den­heit und gu­tes Be­neh­men bei­brin­gen. Wenn Kin­der in ei­ner wohl­ha­ben­den Fa­mi­lie auf­wach­sen, sei da­für das dop­pel­te Maß an Kon­trol­le und Stren­ge nö­tig, er­klär­te die 49-Jäh­ri­ge dem Ma­ga­zin „Bun­te“. Es sei bei­spiels­wei­se kürz­lich im Ur­laub selbst­ver­ständ­lich ge­we­sen, dass San Die­go den Pool­boys mit den Hand­tü­chern hel­fe. „Das ist bei mir wie bei der Bun­des­wehr, da gibt’s über­haupt kei­ne Dis­kus­si­on. Ich wür­de ihm die Oh­ren lang zie­hen, wenn er das nicht ma­chen wür­de“, so die zwei­fa­che Mut­ter. „Ich mag Kin­der nicht, die kein Be­neh­men ha­ben, die nicht Hal­lo sa­gen, wenn sie ir­gend­wo rein­ge­hen, und nicht hilfs­be­reit sind“.

An­na Ewers Das in Frei­burg ge­bo­re­ne Mo­del fühl­te sich wäh­rend der Te­enager­jah­re in Deutsch­land nicht als Schönheit. „Da gab es über­all blon­de Mäd­chen“, sag­te die 24-Jäh­ri­ge dem „Zeit­ma­ga­zin“. Erst wäh­rend ei­nes Aus­tau­sch­jahrs in Ko­lum­bi­en ha­be sie ent­deckt, dass sie schön sei. „Ei­ne Freun­din dort mein­te, ich sei so hübsch, ich sol­le doch mo­deln.“In Frei­burg wuchs die Blon­di­ne dem­nach mit ih­ren bei­den Schwes­tern auf, der Va­ter ist Leh­rer. Mitt­ler­wei­le lebt Ewers in New York. Auf dem Lauf­steg war sie un­ter an­de­rem für Cha­nel und Isa­bel Ma­rant zu se­hen. Ba­rack Oba­ma Dem frü­he­ren US-Prä­si­dent ist ei­ne be­son­de­re Eh­re zu­teil ge­wor­den: Ja­pa­ni­sche For­scher ha­ben ei­ne von ih­nen ent­deck­te Amei­sen­art in Afri­ka nach Ba­rack Oba­ma be­nannt. Die Art „Zasphinc­tus oba­mai“wur­de im Ka­ka­me­ga Fo­rest Na­tio­nal Park in Ke­nia ge­fun­den, der in der Nä­he des Dor­fes von Oba­mas Vor­fah­ren liegt. Bio­lo­gen des Oki­na­wa In­sti­tu­te of Sci­ence and Tech­no­lo­gy Gra­dua­te Uni­ver­si­ty (OIST) im Sü­den Ja­pans ehr­ten mit der Na­mens- ge­bung den frü­he­ren US-Prä­si­den­ten für sei­ne Bei­trä­ge zu Er­hal­tung der glo­ba­len Ar­ten­viel­falt wäh­rend sei­ner Amts­zeit, er­klär­te das In­sti­tut.

Jörg Pi­la­wa Vie­le El­tern sind nach der Über­zeu­gung des Fern­seh­mo­de­ra­tors (51) viel zu ver­bis­sen. Der vier­fa­che Va­ter, der mit ei­ner Leh­re­rin ver­hei­ra­tet ist und zeit­wei­se El­tern­ver­tre­ter an der Schu­le sei­ner Kin­der war, wünscht sich mehr Ge­las­sen­heit, wenn es ums The­ma Schu­le geht. „Ich ha­be vie­le er­lebt: He­li­ko­pter-El­tern, die ih­ren Kin­dern nicht mal zu­trau­en, ih­ren ei­ge­nen Schul­ran­zen zu tra­gen, über Nach­wuchs-Op­ti­mie­rer bis hin zu El­tern, die ih­re Kin­der eher für Ein­stein, Mut­ter Te­re­sa und Pi­cas­so in ei­ner Per­son hal­ten, als ih­re Lern­schwä­che zu ak­zep­tie­ren“, sag­te Pi­la­wa dem Ma­ga­zin „Stern“. Auch Über­heb­lich­keit bei El­tern­aben­den ha­be er häu­fig er­lebt. „Man hat den Ein­druck, dass El­tern to­tal das Ver­trau­en in die In- sti­tu­ti­on Schu­le ver­lo­ren ha­ben. Sie schei­nen vie­les bes­ser zu wis­sen.“Vie­le El­tern gin­gen da­von aus, dass nur sie wüss­ten, was für ih­re Kin­der gut sei. „Lasst die Leh­rer öf­ter mal ein­fach ih­ren Job ma­chen“, for­dert Pi­la­wa.

Hei­no Der Volks­mu­sik-Bar­de hat sei­nen Image­wan­del zum Pop­sän­ger nicht be­reut. „Na­tür­lich sind da auch ein paar Äl­te­re, de­nen das nicht ge­fal­len hat, okay“, sag­te der 78-jäh­ri­ge Mu­si­ker der Zei­tung „Rhei­ni­schen Post“. Er sin­ge ja nicht für den Haus­ge­brauch, son­dern wol­le Er­folg ha­ben. „Ge­gen­über der Schall­plat­ten­fir­ma ha­be ich ja auch ei­ne Ver­pflich­tung“, sag­te er wei­ter. „Aber im Grun­de ge­nom­men hat mir der Image­wan­del sehr gut ge­tan.“Für sei­nen 80. Ge­burts­tag im kom­men­den Jahr schmie­de er jetzt schon Plä­ne. „Ich ha­be noch ein paar Ei­sen im Feu­er.“Dar­über dür­fe er jetzt aber noch nicht re­den: „Noch bin ich ja kei­ne 80.“

Fo­to: dpa

An­na Ewers hat sich als Ju­gend­li­che nicht im­mer schön ge­fun­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.